Sie befinden sich hier:

MiQuA „Maßnahme zur Qualifizierung und Arbeitsmarktintegration für Flüchtlinge“ Teilprojekt 1 - Sozialberatung im Jobcenter

 Zielgruppe:

  • Anerkannte Flüchtlinge und Asylberechtigte
  • Asylsuchende mit Bleibeperspektive und Geduldete in SGB II Leistungsbezug Migranten*innen, die ihren Integrationskurs beendet haben oder über grundlegende Sprachkenntnisse verfügen und auf einen Integrationskurs warten.

Durchführungsform:  

200 TN mit 45 Stunden Coaching pro TN

Ziel:

Ziele der Sozialberatung im Jobcenter sind, Alltagsfragen zu klären, persönliche Probleme zu lösen und die Teilnehmer*innen darin zu unterstützen, diese zukünftig selbstständig zu bearbeiten.

Inhalte:

  • Aufnahme von Teilnehmerdaten
  • Unterstützung zum Verständnis unserer Sozial- und Verwaltungssysteme und im Umgang mit den daraus resultierenden Anforderungen
  • Hilfestellungen bei Antragsstellungen (SGB II, Kindergeld, Bafög, etc.). Anfordern von Dokumenten, Behördengängen
  • Frühzeitige Eingriffsmöglichkeiten und Wegweisung bei sozialen Auffälligkeiten (z. B. Verschuldung) passgenaueres Verweisen auf die bestehenden Hilfsangebote
  • Unterstützung und Entlastung der derzeitigen Systeme
  • Vermeidung von existenziellen Notlagen der Flüchtlinge z. B. Wohnungslosigkeit
  • Vorträge (z. B. zu Behördengängen in Deutschland, Zeugnisse uvm.)
  • Schulungen in Kleingruppen (z. B. Ausfüllen von Formularen, Verwendung v. Jobcenter digital, Briefe verfassen, Umschläge beschriften uvm.)

Sonstiges:

Begleitet und unterstützt wird die Maßnahme von zwei Jobcoachs und einem Dolmetscher

Zeitraum:

01.07.2020 bis 30.06.2022

Standort:
Jobcenter Wilhelmshaven
Schillerstraße 37
26382 Wilhelmshaven

Ansprechpartner:

Rana Taleb

Tel. 04421 50863-25
E-Mail: rana.taleb@vhs-wilhelmshaven.de

In Kooperation

gefördert durch das Land Niedersachsen