Kursangebote >> Kursbereiche >> Kultur Gestalten >> Vorträge, Seminare und Einzelveranstaltungen

Es ist nicht sicher, ob Veranstaltung ""Die goldenen Jahre des Franz Tausend" - Lesung mit Titus Müller In Kooperation mit der Buchhandlung Prien und Gerade Mittwochs" (Nr. 2113) in den Warenkorb gelegt wurde. Bitte überprüfen Sie den Warenkorb und aktivieren Sie ggf. die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers.

Seite 1 von 1

auf Warteliste "Die goldenen Jahre des Franz Tausend" - Lesung mit Titus Müller

(Hans Beutz Haus, ab Mi., 16.12., 18.30 Uhr )

Die wahre Geschichte des Franz Tausend weitet sich in diesem Roman zu einem Panorama Deutschlands in den 1920er und 1930er Jahren. Schneidig, selbstbewusst, charmant - so erobert der aus armen Verhältnissen stammende Franz Tausend 1924 die Welt. Er behauptet, auf geheimnisvolle Weise Gold herstellen zu können. Ultrarechte Patrioten und namhafte Industrielle wittern die Chance, mit diesem Gold die heimliche Wiederaufrüstung finanzieren zu können, und strecken Tausend Geld vor. Als einige Anleger unruhig werden, ob es jemals Gold regnen wird, sorgen einflussreiche Politiker dafür, dass die Polizei einschreitet. Sie soll Franz Tausend aber nicht auf die Finger sehen, sondern ihn im Gegenteil vor den Anschuldigungen einer sich um ihr Geld geprellt sehenden Frau schützen.

Anmeldung möglich Paul Klee - Im phantastischen Zaubergarten der träumenden Bilder

(Hans Beutz Haus, ab Mi., 27.1., 18.30 Uhr )

"Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder, sondern macht sichtbar." - Paul Klee
Paul Klee (1879 - 1940) gehört zweifellos zu den bedeutendsten bildenden Künstlern der Klassischen Moderne des 20. Jahrhunderts. Das außerordentlich vielseitige Werk des deutsch-schweizerischen Malers und Grafikers könnte sowohl dem Expressionismus, Konstruktivismus, Kubismus als auch dem Surrealismus zugeordnet werden. Während seines frühen Aufenthaltes in München stand er in engem Kontakt mit der Künstlergruppe "Der Blaue Reiter". Kurz vor dem 1. Weltkrieg verhalf ihm seine berühmt gewordene "Tunisreise" zum Durchbruch als Maler. Ab 1921 lehrte Klee am Bauhaus in Weimar und in Dessau. 1933 von den Nazis als Professor an der Kunstakademie Düsseldorf entlassen, ging er schließlich zurück nach Bern, wo er trotz schwere Krankheit ein umfangreiches Spätwerk schaffen konnte. Mit seinen vielen tausend Ölbildern, Zeichnungen und Aquarellen und auch seinen kunsttheoretischen Schriften gilt Klee heute als einer der intellektuellsten und produktivsten Künstler der europäischen Kunst im 20. Jahrhundert. Klee wurde auch von Lyrik, Musik, Literatur, Sprache und der schlichten Kraft von Kinderbildern inspiriert. Er wollte Bilder malen, die von sich aus sprechen. Seine Vision war, dass die Bilder durch Farbe, Formen und Linien kommunizieren. Dieser kunstgeschichtliche Bildervortrag stellt das Leben und Werk des Künstlers vor dem zeitgeschichtlichen Hintergrund dar.

auf Warteliste VHS-Gourmetveranstaltung: "Da hängt noch ein Mann im Mast"

(Hans Beutz Haus, ab Fr., 29.1., 19.00 Uhr )

Ein kulinarischer Abend, dem Dithmarscher Klaus Groth (1819 - 1899, Schriftsteller, Lyriker) und dem Sachsen Joachim Ringelnatz (1883 - 1934, Schriftsteller, Kabarettist, Maler) gewidmet, wobei sich weitere Autoren thematisch ergänzend hinzugesellen. Klaus Groth bewies, dass die plattdeutsche Sprache zu allen literarischen Zwecken fähig ist. "Allerdings nicht zu leeren Formeln und zu Wortgeklingel zu gebrauchen sei, dafür aber durch große sinnliche Sicherheit geprägt wäre", so Groth. Im Gegensatz dazu Joachim Ringelnatz (bürgerlich Hans Gustav Bötticher), dessen ständige Abstraktion sein teils skurril, witzig und geistreich geprägtes umfangreiches Werk in hochdeutscher Sprache kennzeichnet. Diese Gegensätzlichkeiten der beiden bedeutenden Dichter werden mit musikalischen Beiträgen aus den Bereichen des Folk und bekannter Singer-Songwriter durch Gitarre und Stimme akzentuiert. Die Musikauswahl wird bewusst thematisch und sprachlich von der Lesung getrennt, sodass die Zuhörer kurz durchatmen und umschalten können.

Anmeldung möglich Poetry Slam

(Hans Beutz Haus, ab Sa., 30.1., 19.30 Uhr )

Die Volkshochschule lädt zitternd mit Tinte und Feder zu ihrem dritten Poetry Slam! Poeten treten hier mit ihren Texten gegeneinander, an um zu erfahren, wer in diesem Wortgefecht bei der Zuhörerschaft die höchste Gunst erringt. Was nun Top oder Flop ist, entscheidet die Publikumsjury, die zu jedem Text knallhart ihre Punkte vergibt. Jeder Poet bekommt für seinen selbst verfassten Vortrag 6 Minuten. Wird diese Zeit überschritten, bestimmt das Publikum, ob er/sie den Text zu Ende vortragen darf. Alle Spielarten der Literatur sind möglich, von klassischer Lyrik bis Rap, von der Improvisation bis zur Kurzgeschichte.

Anmeldung möglich 3D-Druck - Eine Einführung in das Thema

(Hans Beutz Haus, ab Sa., 20.3., 10.00 Uhr )

Der 3D-Druck eröffnet in vielen Anwendungsbereichen vollständig neue Möglichkeiten. Die Bezeichnung 3D-Druck beschreibt allerdings mehr als nur eine einzelne Technologie, sie ist vielmehr ein Sammelbegriff für zahlreiche, teils deutlich voneinander abgrenzbare Verfahren im Bereich der additiven Fertigung. Zwar seit einigen Jahrzehnten bekannt, erfreut er sich seit einigen Jahren einer neuen Beliebtheit. Nicht nur als Teil der Industrie, sondern auch als Werkzeug, um seinen Ideen Form zu verleihen. Sie haben noch nie von 3 D-Druck gehört, möchten Ihre Kenntnisse auffrischen oder gar direkt in die Thematik tiefer einsteigen? In dieser Einführungsveranstaltung werden Sie einige der verschiedenen additiven Fertigungsarten kennenlernen, unter besonderer Betrachtung des Drucks mit Plastiksorten aller Art. Sie werden darüber hinaus über die Grundzüge der Auswahl eines Druckers und dessen Betriebsmaterialien, den verschiedenen Arten von Druckern und deren Besonderheiten umfassend informiert. Sollten Sie mit dem Gedanken spielen, einen 3D-Drucker anzuschaffen, sind Sie im Anschluss in der Lage, den für sich persönlich am besten geeignetsten Drucker auszuwählen und den Schritt in eine futuristische Welt zu wagen.

Seite 1 von 1

Detailsuche
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Onlineanmeldung möglich. Bitte kontaktieren Sie unsere Hotline: 04421-164000
Keine Onlineanmeldung möglich. Bitte kontaktieren Sie unsere Hotline: 04421-164000

Veranstaltungskalender

November 2020
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
      1
2 3 4 5 678
9 1011 12131415
16 17 1819 202122
23 24 2526272829
30       

Kontakt

Volkshochschule Wilhelmshaven
Virchowstraße 29
26382 Wilhelmshaven
Tel.: 04421 16 4000
Fax: 04421 16 4099
E-Mail: info@vhs-whv.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag: 08:30 - 16:30 Uhr
Freitag: 08:30 - 12:30 Uhr

Download

Programmheft
Volkshochschule & Musikschule
2. Semester 2020


Verteilerstellen
Wilhelmshaven
Umland

Nach oben

VHS-Übungsrestaurant

vom 1.-30.11. geschlossen

  Besucherregeln Restaurant

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen
NDS
BBV
VHS App Logo