Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesundheit >> Vorträge und Seminare
Programmbereichsleitung:
Kirsten Trompf
04421 16-4022
kirsten.trompf@vhs-whv.de


Sachbearbeiterin, Anmeldung, Programmassistenz:
Sonja Schäfer
04421 16-4018
sonja.schaefer@vhs-whv.de

Seite 1 von 2

Keine Onlineanmeldung möglich. Bitte kontaktieren Sie unsere Hotline: 04421-164000 Die schwache Blase, Reizblase, chronische Harnwegsinfektion

(Hans Beutz Haus, ab Mo., 26.10., 17.00 Uhr )

...in Zeiten mit Corona schon sehr schwierig, mit einer Stressinkontinenz schon lange ein Problem.
Schlimmsten Falls unterdrücken wir diese Reflexe und versuchen uns ein Lachen zu "verkneifen".
Mitten im Thema: Druck auf der Blase und sich verkneifen auf die Toilette gehen zu müssen.
Wer diese Situationen kennt, hat alle "Örtlichkeiten" sofort im Blick.
Manche kennen chronische Harnwegsinfekte, die immer wieder auftreten, fast zum Leben gehören und viele sogar eine tägliche Antibiotikagabe um "Schlimmeres" vermeiden zu können.
Wir schauen uns die Symptomatik an und sehen welche Möglichkeiten der Stabilisierung die TCM (traditionellen chinesischen Medizin) bietet und wie zu erreichen ist, dass Infekte deutlich seltener auftreten.

Keine Onlineanmeldung möglich. Bitte kontaktieren Sie unsere Hotline: 04421-164000 Geistig fit bleiben - Gehirntraining für Senioren (ab 65+)

(Hans Beutz Haus, ab Mo., 26.10., 9.30 Uhr )

Mit steigendem Alter nehmen die kognitiven Fähigkeiten ab. Diesen Verlauf können wir nicht aufhalten, aber durch Gehirntraining lassen sich die Fähigkeiten des Gehirns länger erhalten.
Ei regelmäßig trainierter Geist bleibt länger fit und leistungsfähig. Dadurch erhöht sich auch unsere Lebensqualität. Wer immer voll da und konzentriert ist, bewältigt die Herausforderungen des Alltags im Alter leichter.
Forscher wissen heute, dass auch Bewegung ein wichtiger Faktor ist, der zur geistigen Fitness beiträgt. Die Studien zeigen, dass geistig aktive Menschen zusammen mit der körperlichen Fitness seltender an einer Demenz erkranken.
Im Kurs werden spezielle Bewegungs- und Entspannungsübungen, sowie Aufgaben und Spiele zur kognitiven Flexibilität, Reaktion, Wahrnehmung, Aufmerksamkeit, Gedächtnis, Kreativität, Rechnen und Logik angeboten, die Ihr Gehirn in Schwung bringen.
Der Basiskurs ist für die Altersgruppe 65+ vorgesehen.

Anmeldung möglich Intervallfasten - Vortrag

(Hans Beutz Haus, ab Mi., 28.10., 17.00 Uhr )

16:8, 5:2, und andere Varianten des Intervallfastens werden uns in den Medien um die Ohren geschlagen. Ist es einfach nur hip oder hilft es uns wirklich? Und wobei hilft es uns eigentlich?
Gibt es auch Nebenwirkungen? Ist man anschließend "Fit wie ein Turnschuh"?
An diesem Abend werden viele Infos gegeben und möglichst viele Fragen eine Antwort finden.

Anmeldung möglich Mehr als Pieksen, die TCM - Die traditionelle chinesische Medizin

(Hans Beutz Haus, ab Mo., 2.11., 18.00 Uhr )

Die jahrtausende alten Erfahrungen der Medizin im fernen Osten helfen auch uns im Westen komplementär und vor allem vorbeugend. Mit dem Verständnis von Yin und Yang, eine Ernährung nach den Fünf Elementen, Qi Gong Übungen, Massagen, Zubereitung von Kräutertees, Moxibustion, Schröpfen und Akupunktur. Grundlegend hierfür ist eine ausführliche und gründliche Anamneseerhebung (Erfragen der Vorgeschichte). Dieses geschieht zusätzlich zu der hier üblichen Abfragung der Symptome des Patienten in der TCM nach Funktionskreisen. Die Tastung der Pulse an sechs verschiedenen Stellen in ihrer Qualität zu beurteilen, sowie der Betrachtung und Beurteilung des Zungenkörpers und Belages sind entscheidend.
Zu sehen ist der Mensch im Ganzen, mit all seinen Sinnen, seinen Emotionen, in seiner Umgebung, Vorlieben und Abneigungen, Tagesroutine und Anforderungen.
Hier haben wir einen Abend Zeit gemeinsam die Möglichkeiten der Optimierung unserer Lebensumstände aus Sicht der traditionellen chinesischen Medizin anzusehen. Dieser Abend kann ein Auftakt einer Reihe von Informationsabenden sein, an denen spezielle Probleme und Krankheitssymptome und die dazu jeweiligen möglichen Therapien beleuchtet werden.
Unser Darm spielt die Hauptrolle bei der Aufnahme & Verwertung unserer Lebensmittel - das ist allgemein bekannt. Vielen Menschen ist jedoch nicht bewusst, wie sehr unser Immunsystem und unser seelisches Wohlbefinden von unserer Darmgesundheit beeinflusst werden.
Dieser Vortrag soll einen Überblick über die genannten Zusammenhänge geben und zum Nachdenken und/oder Handeln anregen.
In meinem ca. einstündigen Vortrag erhalten Sie einen Überblick über die Zusammenhänge und Ideen für Lösungen rund um die Thematik. Nach dem Vortrag wird es Zeit für Fragen geben.

auf Warteliste Darf´s ein bisschen mehr sein? Wahrnehmungsgabe

(Hans Beutz Haus, ab Di., 3.11., 19.00 Uhr )

Sind Sie vielleicht eine hochsensible Person (HSP)? Das ist wunderbar, denn eine erhöhte Wahrnehmungsgabe kann das Leben sehr bereichern! Sie hat aber auch ihre Schattenseiten. Eine HSP bekommt mehr mit. Spürt mehr und tiefer, körperlich als auch emotional. Oft kann das Umfeld diese besondere Erlebnistiefe und -breite nicht nachvollziehen, weshalb eine HSP manchmal Vorwürfe zu hören bekommt: "Du denkst zu viel", "Was hast Du denn schon wieder?" oder "Stell Dich nicht so an". Ebenso frustrierend kann der eigene Vergleich mit anderen, scheinbar belastungsfähigeren Personen sein. Viele HSP spüren, dass sie irgendwie anders empfinden, versuchen sich aber dem "Normalen" anzupassen. Doch damit leben sie i. d. R. an ihren eigentlichen Bedürfnissen vorbei. Deshalb kann es für Betroffene so hilfreich sein, von ihrer hohen Sensibilität zu erfahren.
HSP sind bestimmte Charakteristika zu eigen. Sie gelten als idealistisch, tiefgründig, gewissenhaft und perfektionistisch. Oft wird ihnen Kreativität und ein kluges Köpfchen nachgesagt. Die meisten HSP sind eher introvertiert. Nur circa 15 bis 20 % der Bevölkerung zählen zu den hochsensiblen Personen. Auch ist das Wissen darum noch nicht sehr verbreitet. Deshalb ist die Chance gering, aus dem persönlichen Umfeld einen Hinweis auf diese Persönlichkeitseigenschaft zu erhalten.
Wenn Sie sich angesprochen fühlen, würde ich mich sehr freuen, Sie bei meinem Vortrag willkommen zu heißen. Ich möchte darauf eingehen was Hochsensibilität ist, weshalb es sie gibt und wie sie sich auswirkt. Und wie man mit dieser besonderen Wahrnehmungsgabe positiv umgehen kann. Auch auf hochsensible Kinder (HSK) möchte ich zu sprechen kommen. Es wäre schön, wenn sich dem Vortrag ein gemeinsamer Austausch anschließt. Ich möchte insbesondere introvertierte HSP recht herzlich einladen, an dem Vortrag teilzunehmen!

Anmeldung möglich Der Blutegel als kleiner Helfer

(Hans Beutz Haus, ab Sa., 7.11., 10.00 Uhr )

An diesem Tag schauen wir uns den Blutegel genauer an. Was kann er, was darf er, wie kann er uns unterstützen und helfen. Hirudo medicinalis - sein wissenschaftlicher Name - bringt Erleichterung bei Entzündungen wie sie bei Arthrose oft auftreten, zum Beispiel bei der Kniegelenksarthrose und Daumensattelgelenksarthrose. Er lindert Beschwerden bei Krampfadern, Fersensporn, Impingement Syndrom, "Tennisellenbogen", "Mausarm", Rheuma und Gicht. Er löst große Blutergüsse auf nach Traumata ebenso wie er die Heilung von sich entzündeten Tierbissen deutlich beschleunigen kann. Verspannungen, Migräne, Tinnitus und nicht zuletzt , so wie er schon tausende von Jahren eingesetzt wird zum "Aderlass", um Stauungen zu beheben und um den Blutdruck zu senken.
Durch die vielzähligen Substanzen, die der Egel mit seinem Biss ins Blut des Patienten abgibt, werden auf verschiedene Weisen heilende Prozesse in Gang gesetzt.
Dieses zu beschreiben und auch gerne zu demonstrieren, dazu nehmen wir uns diesen Tag.
Wer daran interessiert ist, diese Behandlung einmal auszuprobieren, möge sich bitte im Vorfeld melden um zu klären, ob das Ansetzten eines Blutegels ohne Bedenken erfolgen kann.
Es entstehen bei Einsatz eines bzw. mehrerer Blutegel Kosten, die sich danach richten, wie groß er gewählt wird und ob er eventuell auch wieder zurück darf nach Biebertal in einen sogenannten Rentnerteich. Bitte mit der Kursleiterin besprechen. Kontakt über die VHS.

auf Warteliste Vortrag: Ernährung: - Säure - Basen - Haushalt

(Hans Beutz Haus, ab Mo., 9.11., 19.00 Uhr )

Das Thema "Säure-Basen-Haushalt" und "Übersäuerung" ist derzeit in aller Munde. Was ist das überhaupt? Woher weiß man, ob man selbst von einer Übersäuerung betroffen ist? Was kann man tun, um vorzubeugen oder bestehende Schäden zu beheben?
Die Folgen eines unausgeglichenen Säure-Basen-Gleichgewichts des Körpers können zu sogenannten Zivilisationskrankheiten wie z.B. Gicht, Rheuma, Allergien, Arteriosklerose, Arthritis, Arthrose, Diabetes, Gallensteinen, Haarausfall, Neurodermitis, Nierensteinen, Osteoporose u.v.m. führen.
Diese können vermieden bzw. gelindert und manchmal sogar durch eine richtig durchgeführte Entsäuerung und Entschlackung des Körpers, sowie eine bewusste Ernährungsumstellung kuriert werden. In dem ca. einstündigen Vortrag erhalten Sie einen Überblick über die Zusammenhänge und Ideen für Lösungen rund um die Thematik. Anschließend an den Vortrag wird es Zeit für Fragen geben.

Anmeldung möglich Gehirntraining ab 50+

(Hans Beutz Haus, ab Mo., 9.11., 9.30 Uhr )

Gedächtnis, Wahrnehmung, Reaktion und Koordination sind die Funktionen, die wir alltäglich benötigen. Wenn wir diese kognitiven Funktionen nicht ständig im Alltag oder bei der Arbeit trainieren, können diese verloren gehen. Halten Sie sich geistig fit, dann sind Sie im Alltag kreativer und flexibler, können Probleme leichter lösen und schneller Kontakte zu anderen Menschen aufbauen. Durch regelmäßiges Gedächtnistraining kann man die Leistungsfähigkeit auch in bestimmten Bereichen gezielt verbessern. Denn immer wiederkehrende Lernvorgänge können zwischen den Nervenzellen neue Verbindungen entstehen lassen.
Die Übungen stellen eine spannende Herausforderung dar und machen dabei viel Spaß.
Der Kurs ist als Folgekurs "Gehirntraining Basis" gedacht oder für die Altersgruppe 50+.

Anmeldung möglich Chinesische Frauenheilkunde

(Hans Beutz Haus, ab Di., 10.11., 19.00 Uhr )

Die Frauenheilkunde hat eine Jahrtausende lange Tradition in China und Japan und bietet so Erklärungen und Heilungsansätze für unerfüllten Kinderwunsch ebenso wie für die Erscheinungen der Wandlungsjahre, wie Nachtschweiß, Unruhe oder Schlaflosigkeit. Akupunkturpunkte mit den Namen "Tor der Hoffnung" oder "Palast des Himmels" wirken nicht nur körperlich auf Blockaden oder erschöpfte Lebensenergie, sondern haben auch die Aufgabe, die Seele wieder ins Gleichgewicht zu bringen.
Erfahren Sie mehr über die Verbindung zwischen Herz und Gebärmutter, über die energetische Wirkung von Gefühlen und warum Hitzewallungen und kalte Füße kein Widerspruch sind.

Seite 1 von 2

Detailsuche
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Onlineanmeldung möglich. Bitte kontaktieren Sie unsere Hotline: 04421-164000
Keine Onlineanmeldung möglich. Bitte kontaktieren Sie unsere Hotline: 04421-164000

Veranstaltungskalender

Oktober 2020
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
   1234
5 6 7891011
1213 141516 1718
192021 22232425
26 27 28 29 30 31  

Kontakt

Volkshochschule Wilhelmshaven
Virchowstraße 29
26382 Wilhelmshaven
Tel.: 04421 16 4000
Fax: 04421 16 4099
E-Mail: info@vhs-whv.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag: 08:30 - 16:30 Uhr
Freitag: 08:30 - 12:30 Uhr

Download

Programmheft
Volkshochschule & Musikschule
2. Semester 2020


Verteilerstellen
Wilhelmshaven
Umland

Nach oben

VHS-Übungsrestaurant

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen
NDS
BBV
VHS App Logo