Kursangebote >> Kursbereiche >> Kultur Gestalten >> Literatur und kreatives Schreiben

Seite 1 von 3

Anmeldung möglich Literatur am Vormittag

(Hans Beutz Haus, ab Di., 11.2., 10.00 Uhr )

In diesem Kurs soll der Roman "Drei Tage und ein Leben" von Pierre Lemaitre gelesen und besprochen werden. Kurz vor Weihnachten verschwindet in einem kleinen französischem Dorf, in dem jeder jeden kennt, ein sechsjähriger Junge. Gesehen hat ihn zuletzt der zwölfjährige Nachbarsjunge. Mehr darf zu diesem meisterhaften Roman vorab nicht gesagt werden.
In dem Buch "Das deutsche Krokodil" erinnert sich der Autor Ijoma Mangold an seine Kindheits- und Jugendjahre in der Bundesrepublik Deutschland. Die Süddeutsche Zeitung schreibt dazu: "Das Buch mit dem charmanten Titel - Das deutsche Krokodil - ist viel mehr geworden als eine persönliche Geschichte; es ist zugleich ein Gesellschafts- und Epochenportrait en miniature, und es kann Themen für anregende Debatten liefern."

Anmeldung möglich VHS vor Ort: Literatur am Nachmittag

(Wohnpark am Deich, ab Di., 11.2., 16.00 Uhr )

In diesem Kurs sollen zwei Romane gelesen und besprochen werden. Zum einen "Kindeswohl" des internationalen Bestsellerautors Ian Mc Ewan. Eine angesehene Familienrichterin hat darüber zu entscheiden, ob ein 17 jähriger Junge, der an Leukämie erkrankt ist und dringend eine Bluttransfusion benötigt, dies aus religiösen Gründen ablehnen darf. Er und seine Eltern sind Zeugen Jehovas. Eine brisante Geschichte über den Konflikt zwischen Religion und Wissenschaft, Glaube und Ratio. Zum anderen Laetitia Colombanis Debutroman "Der Zopf". Der Roman handelt von drei nach Sehnsucht und Freiheit strebenden Frauen auf drei Kontinenten. Ihre Lebenswege können unterschiedlicher nicht sein. Ergreifend und kunstvoll flicht die Autorin aus den drei außergewöhnlichen Geschichten einen prachtvollen Zopf.

Anmeldung möglich Zwischen Resignation und Revolte

(Hans Beutz Haus, ab Di., 11.2., 10.30 Uhr )

Das Thema soll am Beispiel folgender Werke behandelt werden:
Thomas Mann: "Der Tod in Venedig"
Mitch Albom: "Dienstags bei Morrie"
Velma Wallies: "Zwei alte Frauen. Eine Legende von Verrat und Tapferkeit"
Zusätzlich steht der Spielfilm "Wilde Erdbeeren" von Ingmar Bergman auf dem Programm
Weitere Texte können nach Absprache hinzugefügt werden.

Anmeldung möglich VHS-Theatergruppe "Wildwuchs"

(Projekthaus Schellingstraße 19, ab Di., 11.2., 18.00 Uhr )

Wir sind eine theaterbegeisterte, inklusive Gruppe und freuen uns immer über neue Mitglieder. Der Schwerpunkt dieses Kurses liegt in dem Entwickeln und Proben eines eigenen Theaterstückes. Unter theaterpädagogischer Anleitung kreieren wir mit Hilfe von Improvisationen und anderen Theatermitteln erst Ideen, bis schließlich ein bühnenreifes Stück vor Publikum präsentiert wird. Wenn du Lust hast, in der nächsten Produktion mitzuwirken (auf oder hinter der Bühne), komm doch einfach mal vorbei.

Anmeldung möglich GERADE MITTWOCHS - Offener Literaturkreis

(Hans Beutz Haus, ab Mi., 12.2., 18.30 Uhr )

In der Tradition des "Literaturgesprächskreises am Abend" (VHS-Kurs seit 1995) hat das Treffen während der letzten Jahre in der Buchhandlung Prien eine neue Form entwickelt: Ausgehend von Lese-Tipps der jeweils Anwesenden und von Vorschlägen der Moderatorin Eva Sommer, auch angeregt durch regionale Veranstaltungen und aktuelle Medien, entsteht an jedem dieser "GERADE MITTWOCHS!"- Abende ein reger Austausch über Literarisches und Kulturelles. Daraus ergeben sich, wie in der Vergangenheit bewährt, auch Verabredungen zu Außer-Haus-Unternehmungen, Einladungen an Lesungs-Gäste und Kooperations-Veranstaltungen mit Buchhandlung Prien, Förderverein Kopperhörner Mühle, Verein zum Erhalt der WHVer Baukultur u. a. Als Literatur- und Kultur-Interessierte haben Sie die Möglichkeit, sich jederzeit kurzentschlossen, ohne Anmeldung und weitere Verpflichtungen, zu diesem offenen Treffen einzufinden. Markieren Sie sich im Kalender die Mittwoche mit geradem Tagesdatum: GERADE MITTWOCHS!
Sie haben Lust, eine spannende Kurzgeschichte zu erzählen? Oder Sie wollen einem Roman auf die Sprünge helfen? Sie wollen lernen, wie Sie beim Schreiben Spannung erzeugen, die Ihre Leser bei Laune hält? Hier erfahren Sie, welche Erzählperspektiven es gibt, wie Sie Heldinnen und Schurken geschickt in Szene setzen, und wie Sie starke Dialoge ausformulieren. Das alles zu Zeiten, die Rücksicht darauf nehmen, wann Ihnen in welchem Tempo nach Lernen und Schreiben zumute ist. Die Lerninhalte eignen Sie sich im Selbststudium an. Alles, was Sie außer etwa vier Stunden pro Woche und Spaß am kreativen Schreiben benötigen, sind eine eMail-Adresse und ein Internetzugang. Neben der Vermittlung der Theorie mittels Lehrbriefen steht das kreative Schreiben selbst im Vordergrund. Sie bekommen praxisnahe Schreibaufgaben, die durch eine erfahrene Lektorin und/oder auf einer gemeinsamen Plattform im großen Lernkreis besprochen und am Ende von der Kursleiterin rezensiert werden. Sie lernen, Ihre Geschichten sinnvoll zu redigieren, so dass sie für eine Veröffentlichung interessant werden. Der Schwerpunkt liegt im kommenden Semester auf den Themen: Flüssiger Erzählstil, spannende Dialoge, beeindruckende Charaktere, Schauplätze, Rückblenden, Erzählzeiten und -perspektiven. Bitte hinterlegen Sie bei der Anmeldung Ihre eMail-Adresse. Einen Tag vor Kursbeginn erhalten Sie eine eMail der Kursleiterin mit allen organisatorischen Einzelheiten.
Weitere Infos unter: www.vhs-schreibschule.de

Anmeldung möglich Entdecken Sie Ihr Schreibtalent! - Eine Einführung in das Kreative Schreiben

(Projekthaus Schellingstraße 19, ab Do., 27.2., 19.00 Uhr )

Im Mittelpunkt unserer Schreibwerkstatt steht das gemeinsame Schreiben vor Ort. Schreibspiele helfen uns, einen leichten Schreibeinstieg zu finden. Wir lernen Techniken aus dem Kreativen Schreiben, die bereits Goethe geholfen haben, und begegnen damit eventuellen Schreibblockaden. Mit dem Clustering, einer Grundmethode des Kreativen Schreibens, üben wir uns im Schreiben von kurzen Texten. Wir beschäftigen uns mit den Merkmalen und dem Aufbau von Kurzgeschichten, um aus den eigenen Erlebnissen Geschichten zu entwickeln. Der produktive Umgang mit unseren Texten hilft uns, den manchmal nötigen Abstand zu bekommen. Die Einfälle der Gruppe wirken inspirierend und das freiwillige Vorlesen fördert einen regen Austausch der Ideen. Die Schreibwerkstatt ist keine Literatenschule mit stilistischen Ansprüchen. Vorkenntnisse sind nicht nötig. Bitte mitbringen: Schreibpapier, Stifte.

Anmeldung möglich Autobiographisches Schreiben - Das Leben schreibt die besten Geschichten

(Projekthaus Schellingstraße 19, ab Do., 5.3., 9.30 Uhr )

ln unserer Schreibwerkstatt schreiben wir kleinere und größere Geschichten aus unserem Leben. Methoden aus dem Kreativen Schreiben helfen uns dabei, den richtigen Anfang zu finden. Um aus dem eigenen Erlebten auch Geschichten zu entwickeln, beschäftigen wir uns mit den Merkmalen und den Aufbau von Kurzgeschichten und setzen dieses Wissen um. Der produktive Umgang mit unseren Texten hilft uns, den manchmal nötigen Abstand zu bekommen. Das gemeinsame Schreiben "vor Ort" ist ein wichtiger Aspekt der Schreibwerkstatt. Dazu gehört auch, dass wir keine bereits geschriebenen Texte mitbringen. Die Schreibwerkstatt ist keine Literatenschule mit stilistischen Ansprüchen. Vorkenntnisse sind nicht nötig. Bitte mitbringen: Schreibpapier, Stifte.

Anmeldung möglich Autorenwerkstatt

(Projekthaus Schellingstraße 19, ab Sa., 14.3., 10.00 Uhr )

In der Autorenwerkstatt stehen der Austausch und die Textdiskussion im Vordergrund. Wir bringen unsere bereits geschriebenen Texte mit und geben uns gegenseitig Tipps und Anregungen. Zum Inhalt des Workshops gehört auch die Vermittlung der theoretischen Grundkenntnisse beim Aufbau von Geschichten. Wir besprechen verschieden Methoden zum Plotten, wie zum Beispiel der 5-Akter, die Schneeflockenmethode oder die Heldenreise. Die Rückmeldung aus der Gruppe erfolgt nach vorher festgelegten Regeln.
Bitte die Texte im folgenden Format mitbringen: Computergeschrieben und mit Platz für die Korrekturen.

Anmeldung möglich Nachlese zur Leipziger Buchmesse 2020

(Hans Beutz Haus, ab Mi., 18.3., 18.30 Uhr )

Die Leipziger Buchmesse, diesmal vom 12. bis 15. März 2020, hat eine über 300 Jahre lange Tradition, geht aber mit der Zeit, also auch mit dem Wandel der Medien und der Adressaten: Eine Fülle von Veranstaltungen, die schon vor Buchmessen-Beginn und in der ganzen Stadt Leipzig angeboten werden, ist das besondere Kennzeichen, auch im Unterschied zur Buchmesse Frankfurt. Dieses "Leipzig liest" gibt es seit fast 30 Jahren, zusätzlich zum viertägigen Programm auf dem Messe-Gelände. Die Schwerpunkte sind zahlreich ("Jüdische Lebenswelten", "Café Europa", LVZ-Arena, Gastland-Auftritte, 2020 voraussichtlich mit Österreich, Manga-Welt, Antiquariatsmesse, Bühnen für Nachwuchsautoren und unabhängige Verlage). Der Literaturkreis GERADE MITTWOCHS, als offenes Treffen für alle Literatur-Interessierten lädt ein zu einem Rückblick auf dieses "Lese-Marathon" (lt. Internetauftritt der Buchmesse schon im Vorfeld, auf https://www.leipziger-buchmesse.de/).

Seite 1 von 3

Detailsuche
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Onlineanmeldung möglich. Bitte kontaktieren Sie unsere Hotline: 04421-164000
Keine Onlineanmeldung möglich. Bitte kontaktieren Sie unsere Hotline: 04421-164000

Veranstaltungskalender

Februar 2020
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
     12
3 45 6 789
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29  

Kontakt

Volkshochschule Wilhelmshaven
Virchowstraße 29
26382 Wilhelmshaven

Tel.: 04421 16 4000
Fax: 04421 4099
E-Mail: info@vhs-whv.de

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag:

08:30 - 12:30 Uhr,
14:00 - 16:30 Uhr
Freitag:
08:30 - 12:30 Uhr

Download

Programmheft
Volkshochschule & Musikschule
1. Semester 2020


Verteilerstellen Wilhelmshaven, Umland

Nach oben

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen
NDS
BBV
VHS App Logo