Kursangebote >> Kursbereiche >> Politik, Gesellschaft, Umwelt >> Rund um Wilhelmshaven

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich Spaziergang durch die Geschichte Wilhelmshavens

(Hans Beutz Haus, ab Di., 7.7., 17.00 Uhr )

Wilhelmshaven ist eine der wenigen deutschen Stadtgründungen des 19. Jahrhunderts. Am Anfang stand Preußens Streben nach Seemacht. Der Spaziergang startet am VHS Gebäude und führt die Teilnehmer zu wichtigen Plätzen der Wilhelmshavener Erinnerungskultur. Bei hoher Nachfrage besteht die Möglichkeit eines Zusatztermins.
Dauensfeld, Fährhuk, und die Schleusen sind Orte, die eng mit der Wilhelmshavener Hafenbaugeschichte verbunden sind. Der Spaziergang führt zu diesen Orten und berücksichtigt dabei auch die touristischen Entwicklungen in dieser Gegend.
Treffpunkt: Fahrradunterstand an der KW Brücke auf der Südstrandseite
Ab 1912 durch den bedeutenden Danziger Gartenbauarchitekten Leberecht Migge ausgestaltet, bietet der Rüstringer Stadtpark mit 57 ha eine weitläufige Erholungsfläche mit einer schützenswerten, lebendigen Vielfalt von Fauna und Flora. Sozialreformer Migge wollte multifunktionale "Grünlandschaften für alle Stadtbewohner" schaffen: der Arbeiter sollte der Enge seiner Lebensbedingungen in wachsenden Städten wie der neuen Garnisonsstadt am Meer entfliehen können. Seine Idee der freien Flächen für Bewegung und Sport werden bis heute genutzt, sein Gedanke einer Verbindung vom Nutzraum "Schrebergärten" und Erholungsgebiet bilden unverändert eine geistige Einheit. Wir erkunden den Park in seiner wechselvollen Geschichte, folgen dem genialen Gestaltungsgedanken des Gartenarchitekten und genießen auf dem Weg die Wohltat eines artenreichen Stadtgrüns. Der Spaziergang startet am Bootshaus, führt über den Ehrenfriedhof und die ehemalige Flakstelle "Rosenhügel" und endet im Besuch des Rosariums und des Neuen Botanischen Gartens.
In Kooperation mit dem NABU und dem Verein zum Erhalt Wilhelmshavener Baukultur. Bei hoher Nachfrage besteht die Möglichkeit eines Zusatztermins.

Anmeldung möglich Spaziergang durch die Geschichte Wilhelmshavens

(Hans Beutz Haus, ab Di., 4.8., 17.00 Uhr )

Wilhelmshaven ist eine der wenigen deutschen Stadtgründungen des 19. Jahrhunderts. Am Anfang stand Preußens Streben nach Seemacht. Der Spaziergang startet am VHS Gebäude und führt die Teilnehmer zu wichtigen Plätzen der Wilhelmshavener Erinnerungskultur. Bei hoher Nachfrage besteht die Möglichkeit eines Zusatztermins.
Dauensfeld, Fährhuk, und die Schleusen sind Orte, die eng mit der Wilhelmshavener Hafenbaugeschichte verbunden sind. Der Spaziergang führt zu diesen Orten und berücksichtigt dabei auch die touristischen Entwicklungen in dieser Gegend.
Treffpunkt: Fahrradunterstand an der KW Brücke auf der Südstrandseite

Anmeldung möglich Natur- und kulturhistorischer Spaziergang durch den Kurpark

(Außer Haus, ab Sa., 22.8., 14.00 Uhr )

Wilhelmshavens älteste Grünanlage ist Naturoase, Naherholungsgebiet und als Ort der Stadtgeschichte eng mit dem Wilhelmshavener Gründungsjahr 1869 verbunden. Umgeben von städtischer Besiedelung spiegelt er durch die Epochen das Bedürfnis, die Idee einer "Grünen Stadt am Meer" lebendig zu werden zu lassen. Der Rundgang folgt ausgehend vom Hindenburgtor, den sichtbaren und verblassten historischen Spuren des Parkgeländes, erkundet naturkundliche Besonderheiten und lässt auch Anekdotisches nicht zu kurz kommen. Ob Wurt oder Industriedenkmal, Kultur oder Artenvielfalt oder ein Abstecher in die nahegelegene Mozartstraße - Verstecktes wird sichtbar, Vertrautes neu lesbar.
In Kooperation mit dem NABU und dem Verein zum Erhalt Wilhelmshavener Baukultur. Bei hoher Nachfrage besteht die Möglichkeit eines Zusatztermins.
Ab 1912 durch den bedeutenden Danziger Gartenbauarchitekten Leberecht Migge ausgestaltet, bietet der Rüstringer Stadtpark mit 57 ha eine weitläufige Erholungsfläche mit einer schützenswerten, lebendigen Vielfalt von Fauna und Flora. Sozialreformer Migge wollte multifunktionale "Grünlandschaften für alle Stadtbewohner" schaffen: der Arbeiter sollte der Enge seiner Lebensbedingungen in wachsenden Städten wie der neuen Garnisonsstadt am Meer entfliehen können. Seine Idee der freien Flächen für Bewegung und Sport werden bis heute genutzt, sein Gedanke einer Verbindung vom Nutzraum "Schrebergärten" und Erholungsgebiet bilden unverändert eine geistige Einheit. Wir erkunden den Park in seiner wechselvollen Geschichte, folgen dem genialen Gestaltungsgedanken des Gartenarchitekten und genießen auf dem Weg die Wohltat eines artenreichen Stadtgrüns. Der Spaziergang startet am Bootshaus führt über den Ehrenfriedhof und die ehemalige Flakstelle "Rosenhügel" und endet im Besuch des Rosariums und des Neuen Botanischen Gartens. In Kooperation mit dem NABU und dem Verein zum Erhalt Wilhelmshavener Baukultur. Bei hoher Nachfrage besteht die Möglichkeit eines Zusatztermins.
Ab 1912 durch den bedeutenden Danziger Gartenbauarchitekten Leberecht Migge ausgestaltet, bietet der Rüstringer Stadtpark mit 57 ha eine weitläufige Erholungsfläche mit einer schützenswerten, lebendigen Vielfalt von Fauna und Flora. Sozialreformer Migge wollte multifunktionale "Grünlandschaften für alle Stadtbewohner" schaffen: der Arbeiter sollte der Enge seiner Lebensbedingungen in wachsenden Städten wie der neuen Garnisonsstadt am Meer entfliehen können. Seine Idee der freien Flächen für Bewegung und Sport werden bis heute genutzt, sein Gedanke einer Verbindung vom Nutzraum "Schrebergärten" und Erholungsgebiet bilden unverändert eine geistige Einheit. Wir erkunden den Park in seiner wechselvollen Geschichte, folgen dem genialen Gestaltungsgedanken des Gartenarchitekten und genießen auf dem Weg die Wohltat eines artenreichen Stadtgrüns. Der Spaziergang startet am Bootshaus führt über den Ehrenfriedhof und die ehemalige Flakstelle "Rosenhügel" und endet im Besuch des Rosariums und des Neuen Botanischen Gartens. In Kooperation mit dem NABU und dem Verein zum Erhalt Wilhelmshavener Baukultur. Bei hoher Nachfrage besteht die Möglichkeit eines Zusatztermins.

Seite 1 von 1

Detailsuche
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Onlineanmeldung möglich. Bitte kontaktieren Sie unsere Hotline: 04421-164000
Keine Onlineanmeldung möglich. Bitte kontaktieren Sie unsere Hotline: 04421-164000

Veranstaltungskalender

Mai 2020
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
    123
456 789 10
11 121314151617
18 19 20 21222324
25 26 27 28 2930 31

Kontakt

Volkshochschule Wilhelmshaven
Virchowstraße 29
26382 Wilhelmshaven

Tel.: 04421 16 4000
Fax: 04421 4099
E-Mail: info@vhs-whv.de

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag:

08:30 - 12:30 Uhr,
14:00 - 16:30 Uhr
Freitag:
08:30 - 12:30 Uhr

Download

Programmheft
Volkshochschule & Musikschule
1. Semester 2020


Verteilerstellen Wilhelmshaven, Umland

Nach oben

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen
NDS
BBV
VHS App Logo