Kursangebote >> Kursbereiche >> Politik, Gesellschaft, Umwelt >> Rund um Wilhelmshaven

Seite 1 von 2

Anmeldung möglich Unser Wald: Ansprüche und Herausforderungen

(Hans Beutz Haus, ab Fr., 17.4., 18.00 Uhr )

Seit 2018 ist der Wald in Deutschland wieder in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses gerückt: Sturmschäden, Trockenheit, Borkenkäfer und einzelne Waldbrände führen zu großflächigen Schäden, sodass von einem "Waldsterben 2.0" die Rede ist. Gleichzeitig werden wachsende Ansprüche an den Wald als Lebens- und Erholungsraum, als CO2-Speicher und als Lieferant des nachwachsenden und umweltfreundlichen Rohstoffes Holz gestellt. Der in Wilhelmshaven aufgewachsene Forstwissenschaftler Dr. Ernst Kürsten wird darstellen, wie es zu der aktuell kritischen Situation des Waldes gekommen ist und welche Ansätze in der forstlichen Praxis und in der Politik verfolgt werden, um den Wald auch in Zeiten des Klimawandels zu erhalten und seine vielfältigen Funktionen zu sichern. Der Vortrag wird durch einen Rundgang durch den Stadtpark ergänzt, bei dem die dortigen Baumarten und praktische Aspekte zur forstlichen Behandlung von Waldbeständen vorgestellt werden (Kurs-Nr.: 1004).

Anmeldung möglich Der Rüstringer Stadtpark aus forstlicher Sicht

(Außer Haus, ab Sa., 18.4., 11.00 Uhr )

Förster sehen Baumbestände mit ganz anderen Augen als Gärtner oder Laien. Sie haben stets die gesamte Entwicklung vom Sämling bis zum meist mehr als 100 Jahre "erntereifen" Baum im Blick und greifen im Rahmen von "Läuterungen" und "Durchforstungen" in die Baumbestände ein, um bestimmte Ziele zu erreichen. Dabei kann es um die Förderung der Holzqualität, die Optimierung der Standsicherheit eines Bestandes, die Regulierung der Baumartenmischung und auch um Aspekte der "Waldästhetik" und des Naturschutzes gehen. Da die Pflegeeingriffe in Hinblick auf die einzelnen Ziele oft unterschiedlich sein müssen, sind je nach Standort Abwägungen zu treffen. Dazu braucht man natürlich Kenntnisse über das Wuchsverhalten und über die Gefährdung der einzelnen Baumarten gegenüber Sturm und anderen Einflüssen. Der Rundgang verspricht interessante Erkenntnisse über den Wald, aber auch über die Bäume in der Stadt und im eigenen Garten.

Anmeldung möglich Die unbekannte Geschichte der Stadt Rüstringen

(Hans Beutz Haus, ab Mi., 29.4., 18.30 Uhr )

Zwischen 1911 und 1937 bestand auf oldenburgischem Gebiet die Stadt Rüstringen, während auf preußischem Gebiet die Stadt Wilhelmshaven existierte. Getrennt wurden sie durch die Grenzstraße. Im Jahr 1937 wurden beide Städte unter dem Namen Wilhelmshaven vereint. Wirtschaftlich waren sie beide auf die Marinewerft ausgerichtet. Politisch konnten die beiden Kommunen jedoch nicht unterschiedlicher sein. Die Rüstringer Geschichte ist heute vergessen. Der Historiker Dr. Joachim Tautz wird einen Überblick über Strukturen, Ereignisse und Personen geben.
Der Zweite Weltkrieg war bereits Anfang 1943 für Deutschland verloren, dennoch konnte das nationalsozialistische Regime noch über zwei Jahre seinen Terror durch Krieg und Vernichtung weiterführen. Warum? Der Soziologe und Historiker Hartmut Peters sieht einen Grund in der umfassenden Militarisierung von Staat und Gesellschaft, die seit 1933 und gerade in Wilhelmshaven-Friesland in einem unerhörten Maße stattfand. In einem Bildervortrag mit Fotos und Dokumenten aus der Region stellt Peters die technologischen, ideologischen, politischen, medialen und gesellschaftlichen Aspekte einer Militarisierung dar, die in der Endphase des Kriegs die Heimat zur Front machte und 15-jährige zur Panzerfaust greifen ließ.

Keine Onlineanmeldung möglich. Bitte kontaktieren Sie unsere Hotline: 04421-164000 Podiumsdiskussion - Radverkehr in Wilhelmshaven

(Hans Beutz Haus, ab Di., 12.5., 18.00 Uhr )

Der Anteil des Radverkehrs in Wilhelmshaven soll erklärtermaßen deutlich erhöht und die Rahmenbedingungen für Radfahrer spürbar verbessert werden. Diese Bestrebungen, den Verkehrsraum zu Gunsten des Radverkehrs neu zu verteilen, ziehen jedoch auch negative Konsequenzen für den Kfz-Verkehr mit sich. Der Klimaschutz befeuert die Diskussionen und mit Elektrofahrrädern ist es sehr viel einfacher geworden, für den Umstieg auf das Rad zu sein. Wird in Wilhelmshaven genug für den Radverkehr getan? Welche Prioritäten sind von der Stadt in Zukunft zu erwarten? Welche Projekte stehen an? Wie ist der Mittel- und Personaleinsatz für den Radverkehr vorgesehen? Welche Rollen spielen Polizei und Ordnungsdienst?
Diese und andere Fragen werden in der Podiumsdiskussion thematisiert. Eine offene Aussprache wird sich anschließen und Gelegenheit geben, Anregungen und Handlungsansätze einzubringen
Dauensfeld, Fährhuk, und die Schleusen sind Orte, die eng mit der Wilhelmshavener Hafenbaugeschichte verbunden sind. Der Spaziergang führt zu diesen Orten und berücksichtigt dabei auch die touristischen Entwicklungen in dieser Gegend.
Treffpunkt: Fahrradunterstand an der KW Brücke auf der Südstrandseite. Bei hoher Nachfrage besteht die Möglichkeit eines Zusatztermins.

Anmeldung möglich Spaziergang durch die Geschichte Wilhelmshavens

(Hans Beutz Haus, ab Di., 9.6., 17.00 Uhr )

Wilhelmshaven ist eine der wenigen deutschen Stadtgründungen des 19. Jahrhunderts. Am Anfang stand Preußens Streben nach Seemacht. Der Spaziergang startet am VHS Gebäude und führt die Teilnehmer zu wichtigen Plätzen der Wilhelmshavener Erinnerungskultur. Bei hoher Nachfrage besteht die Möglichkeit eines Zusatztermins.
Dauensfeld, Fährhuk, und die Schleusen sind Orte, die eng mit der Wilhelmshavener Hafenbaugeschichte verbunden sind. Der Spaziergang führt zu diesen Orten und berücksichtigt dabei auch die touristischen Entwicklungen in dieser Gegend.
Treffpunkt: Fahrradunterstand an der KW Brücke auf der Südstrandseite

Anmeldung möglich Spaziergang durch die Geschichte Wilhelmshavens

(Hans Beutz Haus, ab Di., 7.7., 17.00 Uhr )

Wilhelmshaven ist eine der wenigen deutschen Stadtgründungen des 19. Jahrhunderts. Am Anfang stand Preußens Streben nach Seemacht. Der Spaziergang startet am VHS Gebäude und führt die Teilnehmer zu wichtigen Plätzen der Wilhelmshavener Erinnerungskultur. Bei hoher Nachfrage besteht die Möglichkeit eines Zusatztermins.
Dauensfeld, Fährhuk, und die Schleusen sind Orte, die eng mit der Wilhelmshavener Hafenbaugeschichte verbunden sind. Der Spaziergang führt zu diesen Orten und berücksichtigt dabei auch die touristischen Entwicklungen in dieser Gegend.
Treffpunkt: Fahrradunterstand an der KW Brücke auf der Südstrandseite

Seite 1 von 2

Detailsuche
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Onlineanmeldung möglich. Bitte kontaktieren Sie unsere Hotline: 04421-164000
Keine Onlineanmeldung möglich. Bitte kontaktieren Sie unsere Hotline: 04421-164000

Veranstaltungskalender

Februar 2020
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
     12
3 45 6 789
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 2223
24 25 26 27 28 29  

Kontakt

Volkshochschule Wilhelmshaven
Virchowstraße 29
26382 Wilhelmshaven

Tel.: 04421 16 4000
Fax: 04421 4099
E-Mail: info@vhs-whv.de

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag:

08:30 - 12:30 Uhr,
14:00 - 16:30 Uhr
Freitag:
08:30 - 12:30 Uhr

Download

Programmheft
Volkshochschule & Musikschule
1. Semester 2020


Verteilerstellen Wilhelmshaven, Umland

Nach oben

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen
NDS
BBV
VHS App Logo