Kursangebote >> Kalender

Veranstaltungen am 25.09.2019:

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich Fritz Levy. Der letzte Jude von Jever

(Hans Beutz Haus, ab Mi., 25.9., 19.00 Uhr )

Der Viehhändler Fritz Levy: - letzter Jude von Jever - geboren 1901 - aufgewachsen in Jever - Übernahme des elterlichen Betriebes nach dem Tod des Vaters Julius 1919 - Verfolgung durch die Nazis - KZ Sachsenhausen - Flucht nach China 1939 - Rückkehr nach Jever 1950 - Scheitern beim Wiederaufbau des Betriebes - schwere Depressionen in den 1960er Jahren - Wiederaufstehen in den 1970er Jahren - er nennt sich "Berufsverbrecher, Viehlosoph und Stabsdirektor" - Stadtratsmitglied 1981 - Freitod 1982. Wer war Fritz Levy? War er ein Spinner oder ein Clown? War er ein Provokateur oder ein Genie? Was hat ihn bewegt? Wie hat er gelebt? Hatte er Familie, Frau und Kinder? Warum ist er zurückgekommen nach Jever? Was hat ihn bewogen im hohen Alter für den Stadtrat zu kandidieren? Weshalb hat Levy den Freitod gewählt? Warum bewegt uns Fritz Levy immer noch? Seine Lebensthemen - Ausgrenzung, Rassismus, Flucht und Exil - sind aktueller denn je. Fritz Levy hilft dabei Stellung zu beziehen gegen Rassismus, gegen das Vergessen und für eine demokratische Gesellschaft. Hartmut Peters zeigt Fotos und Dokumente aus dem Leben von Fritz Levy und erzählt die Biographie vor dem historischen Hintergrund. Eckhard Harjes liest aus seinem Buch "Das Haus in der Schlosserstraße" und präsentiert Songs, die er über Fritz Levy und Jever geschrieben hat. Weitere Informationen: www.groeschlerhaus.eu
Sind Sie vielleicht eine hochsensible Person (HSP)? Das ist wunderbar! Macht aber das Leben nicht unbedingt einfacher. Wir leben in einer oft oberflächlichen Gesellschaft, in der Durchsetzungskraft und Coolness höher angesehen werden als Feinfühligkeit und Zurückhaltung. Deshalb fühlen sie sich viele HSP manchmal unwohl oder unverstanden. Sie spüren ein Leben lang, dass sie irgendwie anders sind, wissen aber in der Regel nicht, weshalb. Viele HSP versuchen sich anzupassen, leben dabei aber an ihren Bedürfnissen vorbei.
Wenn Sie sich angesprochen fühlen, würde ich mich sehr freuen, Sie bei meinem Vortrag begrüßen zu dürfen! Ich möchte folgende Punkte besprechen: Was ist Hochsensibilität, wieso gibt es sie, wie wirkt sie sich aus? Und wie kann man positiv mit dieser besonderen Gabe umgehen? Denn wenn man die Umstände weiß, kann man danach leben. Auch auf hochsensible Kinder (HSK) möchte ich zu sprechen kommen. Gerne schließt sich dem Vortrag eine Diskussion, ein gemeinsamer Austausch an.

Kurs abgeschlossen Vegetarische Brotaufstriche

(Projekthaus Schellingstraße 19, ab Mi., 25.9., 17.00 Uhr )

Oftmals landen Schulbrote im Gebüsch oder im Abfalleimer. In diesem Kurs bekommen Sie Anregungen und Rezepte für Brotaufstriche "mal anders" und nicht nur für Erstklässler, sondern für die ganze Familie. Selbstverständlich bereiten Sie diese auch selber zu und verkosten sie auf selbstgebackenem Brot. Bitte Behälter für Kostproben mitbringen.

Seite 1 von 1

Kontakt

Volkshochschule Wilhelmshaven
Virchowstraße 29
26382 Wilhelmshaven

Tel.: 04421 16 4000
Fax: 04421 4099
E-Mail: info@vhs-whv.de

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag:

08:30 - 12:30 Uhr,
14:00 - 16:30 Uhr
Freitag:
08:30 - 12:30 Uhr

Download

Programmheft
Volkshochschule & Musikschule
1. Semester 2019


Verteilerstellen Wilhelmshaven, Umland

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen
NDS
BBV
VHS App Logo