Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesundheit >> Gesund im Alltag - geistig und körperlich
Programmbereichsleitung:
Kirsten Trompf
04421 16-4022
kirsten.trompf@vhs-whv.de


Sachbearbeiterin, Anmeldung, Programmassistenz:
Sonja Schäfer
04421 16-4018
sonja.schaefer@vhs-whv.de

Seite 1 von 2

Unser Darm spielt die Hauptrolle bei der Aufnahme & Verwertung unserer Lebensmittel - das ist allgemein bekannt. Vielen Menschen ist jedoch nicht bewusst, wie sehr unser Immunsystem und unser seelisches Wohlbefinden von unserer Darmgesundheit beeinflusst werden.
Dieser Vortrag soll einen Überblick über die genannten Zusammenhänge geben und zum Nachdenken und/oder Handeln anregen.
In meinem ca. einstündigen Vortrag erhalten Sie einen Überblick über die Zusammenhänge und Ideen für Lösungen rund um die Thematik. Nach dem Vortrag wird es Zeit für Fragen geben.

Kurs abgeschlossen Vortrag: Ernährung: - Säure - Basen - Haushalt

(Hans Beutz Haus, ab Mi., 13.2., 19.00 Uhr )

Das Thema "Säure-Basen-Haushalt" und "Übersäuerung" ist derzeit in aller Munde. Was ist das überhaupt? Woher weiß man, ob man selbst von einer Übersäuerung betroffen ist? Was kann man tun, um vorzubeugen oder bestehende Schäden zu beheben?
Die Folgen eines unausgeglichenen Säure-Basen-Gleichgewichts des Körpers können zu sogenannten Zivilisationskrankheiten wie z.B. Gicht, Rheuma, Allergien, Arteriosklerose, Arthritis, Arthrose, Diabetes, Gallensteinen, Haarausfall, Neurodermitis, Nierensteinen, Osteoporose, Rheuma u.v.m. führen.
Diese können vermieden bzw. gelindert und manchmal sogar durch eine richtig durchgeführte Entsäuerung und Entschlackung des Körpers, sowie eine bewusste Ernährungsumstellung kuriert werden. In dem ca. einstündigen Vortrag erhalten Sie einen Überblick über die Zusammenhänge und Ideen für Lösungen rund um die Thematik. Anschließend an den Vortrag wird es Zeit für Fragen geben.

Kurs abgeschlossen Gehirntraining ab 50+

(Hans Beutz Haus, ab Di., 12.3., 10.00 Uhr )

"Wer rastet, der rostet", das gilt nicht nur für die Muskeln, sondern besonders auch für das Gehirn. Es besteht eine breite Übereinstimmung, dass das Gehirn, ebenso wie die Muskeln, trainierbar ist. Regelmäßiges Gedächtnistraining sichert geistige Fitness bis ins hohe Alter.
Unser Gehirn steuert fast alle Körperfunktionen, ermöglicht uns das Denken und das emotionale Empfinden. Wenn Sie die allgemeine Leistungsfähigkeit des Gehirns wie zum Beispiel Erinnerungsvermögen, Wahrnehmung und Lerngeschwindigkeit verbessern wollen, bringt Sie unser Training weiter. Das baut Stress ab, schult das Konzentrations- und Reaktionsvermögen, die schöpferische Intelligenz, Motorik und beugt sogar Demenz vor. Im Kurs werden verschiedene Übungen und Spiele angeboten, die nicht nur fordern, sondern auch Spaß machen.

Kurs abgeschlossen Glück und Leid einer besonderen Wahrnehmungsbegabung

(Hans Beutz Haus, ab Di., 12.3., 19.00 Uhr )

Sind Sie vielleicht eine hochsensible Person (HSP)? Das ist wunderbar! Macht aber das Leben nicht unbedingt einfacher. Ein Hochsensibler bekommt mehr mit. Spürt mehr und tiefer, körperlich als auch emotional. HSP haben mitunter andere Werte und Vorstellungen, sind oft tiefgründig und gewissenhaft, sind tendenziell introvertiert und brauchen mehr Zeit für sich, um die vielfältigen Eindrücke zu verarbeiten. Wir leben in einer oft oberflächlichen Gesellschaft, in der Durchsetzungskraft und Coolness höher angesehen werden als Feinfühligkeit und Zurückhaltung. Deshalb fühlen sie sich viele HSP manchmal unwohl oder unverstanden. Sie spüren ein Leben lang, dass sie irgendwie anders sind, wissen aber in der Regel nicht, weshalb. Viele HSP versuchen sich anzupassen, leben dabei aber an ihren Bedürfnissen vorbei.
Wenn Sie sich angesprochen fühlen, würde ich mich sehr freuen, Sie bei meinem Vortrag begrüßen zu dürfen! Ich möchte folgende Punkte besprechen: Was ist Hochsensibilität, wieso gibt es sie, wie wirkt sie sich aus? Und wie kann man positiv mit dieser besonderen Gabe umgehen? Denn wenn man die Umstände weiß, kann man danach leben. Auch auf hochsensible Kinder (HSK) möchte ich zu sprechen kommen. Gerne schließt sich dem Vortrag eine Diskussion, ein gemeinsamer Austausch an.
Für Fachpersonal wird in der Rubrik Arbeit und Beruf ein Vortrag zu diesem Thema angeboten.

Kurs abgeschlossen Lungenprävention mit dem Didgeridoo

(Hans Beutz Haus, ab Fr., 15.3., 17.00 Uhr )

In diesem Kurs bekommen Sie ein rezeptfreies Physiotherapeutikum - das Didgeridoo. Lernen Sie auf spielerische Weise atmen, musizieren, singen und trainieren gleichzeitig Muskeln und bauen Stress ab - alles ohne musikalische Vorkenntnisse und Noten. Durch das Spielen auf dem Didgeridoo werden Hals-, Mund- und Atemmuskulatur nachhaltig trainiert. Selbst Schnarchgeräusche und Schlafapnoe werden durch diese Therapie positiv beeinflusst und können zu einer deutlichen Verringerung oder gar Beseitigung führen. Menschen mit Asthma, Mucoviszidose oder COPD spüren eine erhebliche Verbesserung der Lungenfunktion. Außerdem werden durch das Spielen auf dem außergewöhnlichen Instrument Stress abgebaut und Blockaden im Körper gelöst - und sorgt damit für entspannten Schlaf.
Das Instrument (Didgeridoo) wird im Unterricht selbst gebaut.

Kurs abgeschlossen Resilienz - die Notfallapotheke der Seele

(Projekthaus Schellingstraße 19, ab Di., 19.3., 18.00 Uhr )

Mit Hilfe von Imaginationsübungen und Gestalttherapie soll dieser Kurs Anregungen und Erfahrungen vermitteln, die die eigenen inneren Ressourcen stärken und Kraft spenden für belastende Situationen oder Lebenslagen.
Resilienz bedeutet, die Widerstandsfähigkeit des eigenen Selbsts zu stabilisieren, Stress abzubauen und sich selbst wohlwollend und freundlich dabei zu begleiten, die eigene Anwältin und Fürsprecherin zu werden.
Symptome wie hoher Blutdruck, Migräne, innere Unruhe oder depressive Phasen, können dabei in der Sprache der Seele als Ausdruck für innere Konflikte angeschaut werden. Der Kurs versteht sich als Selbsterfahrungsangebot und geschieht in eigener Verantwortung.

Kurs abgeschlossen Schluss mit dem Diätenfrust

(Hans Beutz Haus, ab Mo., 25.3., 19.00 Uhr )

Abnehmen ohne Stress und Hunger ist das Versprechen vieler Diäten. Das Angebot an Diäten und Abnehmprogrammen ist nahezu endlos.
Menschen mit Gewichtsproblemen lassen sich besonders leicht motivieren, ihre Ernährung umzustellen und je extremer die Ernährungsumstellung ist, desto mehr Nutzen versprechen sie sich davon. Mit jeder neuen Diät wächst die Hoffnung auf ein "schlankes" Leben.
Viele Diäten lassen zunächst die Pfunde purzeln, aber sobald das Abnehmprogramm beendet ist, sind sie auch ebenso schnell wieder drauf. Frust und Selbstzweifel sind die Folgen. Diäten untergraben systematisch unser Selbstbewusstsein, unser Körper- und Selbstgefühl.
Der Vortrag zeigt einen Weg aus dem Diätenfrust - ohne müssen und sollen. Lernen Sie Ihr natürliches Hunger- und Sättigungsgefühl wieder zu spüren. Wie unterscheide ich Hunger und Appetit und was ist, wenn meine Gefühle mich zum Essen verleiten?
Unser Darm spielt die Hauptrolle bei der Aufnahme & Verwertung unserer Lebensmittel - das ist allgemein bekannt. Vielen Menschen ist jedoch nicht bewusst, wie sehr unser Immunsystem und unser seelisches Wohlbefinden von unserer Darmgesundheit beeinflusst werden.
Dieser Vortrag soll einen Überblick über die genannten Zusammenhänge geben und zum Nachdenken und/oder Handeln anregen.
In meinem ca. einstündigen Vortrag erhalten Sie einen Überblick über die Zusammenhänge und Ideen für Lösungen rund um die Thematik. Nach dem Vortrag wird es Zeit für Fragen geben.

Anmeldung möglich Vortrag: Ernährung: - Säure - Basen - Haushalt

(Hans Beutz Haus, ab Mi., 10.4., 19.00 Uhr )

Das Thema "Säure-Basen-Haushalt" und "Übersäuerung" ist derzeit in aller Munde. Was ist das überhaupt? Woher weiß man, ob man selbst von einer Übersäuerung betroffen ist? Was kann man tun, um vorzubeugen oder bestehende Schäden zu beheben?
Die Folgen eines unausgeglichenen Säure-Basen-Gleichgewichts des Körpers können zu sogenannten Zivilisationskrankheiten wie z.B. Gicht, Rheuma, Allergien, Arteriosklerose, Arthritis, Arthrose, Diabetes, Gallensteinen, Haarausfall, Neurodermitis, Nierensteinen, Osteoporose, Rheuma u.v.m. führen.
Diese können vermieden bzw. gelindert und manchmal sogar durch eine richtig durchgeführte Entsäuerung und Entschlackung des Körpers, sowie eine bewusste Ernährungsumstellung kuriert werden. In dem ca. einstündigen Vortrag erhalten Sie einen Überblick über die Zusammenhänge und Ideen für Lösungen rund um die Thematik. Anschließend an den Vortrag wird es Zeit für Fragen geben.

Anmeldung möglich Vortrag: Hormone - ihre unterschätzte Rolle für unseren Organismus

(Hans Beutz Haus, ab Mi., 17.4., 19.00 Uhr )

Unser körperliches und seelisches Wohlbefinden hängt entscheidend von einem Gleichgewicht unserer Hormone ab. Symptomatiken eines Ungleichgewichts im Hormonhaushalt können z.B. Wechseljahsbeschwerden, Muskel- und Gelenkschmerzen, Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Blasenprobleme, Übergewicht, aber auch depressive Verstimmungen sein.
Wie wirken Hormone? Was macht der Einsatz synthetischer, künstlicher Hormone mit meinem Körper? Wie erkenne ich hormonelle Störungen und wie kann ich auf natürliche Weise regulierend einwirken?
Dieser Vortrag soll einen Überblick über die genannten Zusammenhänge geben und zum Nachdenken und/oder Handeln anregen.
In dem ca. einstündigen Vortrag erhalten Sie einen Überblick über die Zusammenhänge und Ideen für Lösungen rund um die Thematik. Nach dem Vortrag wird es Zeit für Fragen geben.

Seite 1 von 2

Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Veranstaltungskalender

März 2019
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
    1 2 3
4 5 6 7 89 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 2829 30 31

Kontakt

Volkshochschule Wilhelmshaven
Virchowstraße 29
26382 Wilhelmshaven

Tel.: 04421 16 4000
Fax: 04421 4099
E-Mail: info@vhs-whv.de

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag:

08:30 - 12:30 Uhr,
14:00 - 16:30 Uhr
Freitag:
08:30 - 12:30 Uhr

Download

Programmheft
Volkshochschule & Musikschule
1. Semester 2019


Verteilerstellen Wilhelmshaven, Umland

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen
NDS
BBV
VHS App Logo