Kursangebote >> Kursbereiche >> Kultur Gestalten >> Vorträge und Einzelveranstaltungen

Seite 1 von 2

Lernen Sie das das umfangreiche Angebot der Stadtbibliothek Wilhelmshaven ausführlich kennen. Während der ungefähr zweieinhalbstündigen Einführung können Sie sich über das Medienangebot der Stadtbibliothek informieren und im aktuellen Bestand an Büchern, CDs, DVDs und anderen Medien stöbern. In einer kurzen Einführung wird die Bedienung des elektronischen Katalogs der Bibliothek vorgestellt, der sowohl vor Ort als auch über das Internet von zu Hause aus genutzt werden kann. Wer an der "Onleihe" interessiert ist, erhält Informationen über die Möglichkeit, E-Books und andere E-Medien herunterzuladen und für die Dauer einer "Leihfrist" zu nutzen. Mit dem Angebot "Freegal" bietet die Stadtbibliothek ihren Kunden die Möglichkeit, Musik oder Hörbücher mit eigenem Smartphone, Tablet oder Notebook zu "streamen" oder herunterzuladen. Dieses Angebot lernen Sie genauso kennen wie den digitalen Lesezirkel "sharemagazines", der es Ihnen ermöglicht, kostenlos in über 400 aktuellen Zeitungen oder Zeitschriften zu lesen. Im Anschluss an die Führung können sich Interessierte sofort für einen Leseausweis anmelden und Medien aus der Bibliothek entleihen.

Anmeldung möglich Litera-Tour durch Wilhelmshaven - Teil 1

(Hans Beutz Haus, ab Di., 15.10., 16.00 Uhr )

Nein, Wilhelmshaven ist kein literarischer Topos sui generis. Aber ja, die Stadt hat mehrfach in literarischen Werken und im Leben von Autoren (weniger Autorinnen) eine Rolle gespielt. Teil 1 der Litera-Tour zu Fuß durch Wilhelmshaven widmet sich dem Themenkreis Marine/ I. Weltkrieg/ Novemberrevolution. Wir lernen national-konservative Autoren wie Gustav Frenssen und Hans Grimm in Romanausschnitten kennen, begleiten Joachim Ringelnatz als "Mariner im Krieg" und erleben die Wirren von Kriegsende und Novemberrevolution in mit Sympathie für die revolutionären Matrosen geschriebenen Texten von Albert Daudistel, Theodor Plievier oder Ernst Toller. Die Liste der Autoren und Texte ist nicht abschließend. Es wird angestrebt, Autoren und Texte möglichst nah an den dazugehörigen Orten vorzustellen.
Die Ausstellung, die in der Kunsthalle Wilhelmshaven und im Neuenburger Urwald stattfindet, widmet sich künstlerischen Aktivitäten (Performances, minimalistische Installationen, Konkrete Poesie), die seit den 1960er Jahren weltweit in Wäldern stattgefunden haben. Geplant ist zunächst ein Rundgang durch die Ausstellung in der Kunsthalle und dann eine gemeinsame Fahrt in den Neuenburger Urwald mit einem ausgiebigen Waldspaziergang durch die Ausstellungsinstallation im Wald.

Anmeldung möglich "Lasst meine Bilder nicht sterben!" - Leben und Werk von Felix Nussbaum

(Hans Beutz Haus, ab Fr., 25.10., 17.00 Uhr )

Felix Nussbaum (1904 - 1944) ist Anfang der 1930er Jahre der aufsteigende Stern am deutschen Kunsthimmel. "Der wird mal beinah so jut wie ick selber", so lobte sogar der kritische Max Liebermann den jungen Maler aus Osnabrück, dessen Bilder eine geheimnisvolle Aura verströmen. Doch die hoffnungsvolle Künstlerkarriere findet nach der Machtergreifung der Nazis ein jähes Ende. Ab 1933 ist Nussbaum auf der Flucht. Seine Odyssee führt ihn durch halb Europa, bis er in Brüssel sesshaft wird. Nach der deutschen Besetzung Belgiens lebt er mit seiner Frau, der Malerin Felka Platek, versteckt im Untergrund - bis das Ehepaar 1944 verraten, nach Auschwitz deportiert und ermordet wird. Doch bis dahin hat Felix Nussbaum in seinem Versteck ein eindrucksvolles Werk geschaffen: unzählige Bilder, die von seiner Angst aber auch von seiner trotzigen Selbstbehauptung berichten und die heute zum großen deutschen Kulturerbe gehören.
Wir möchten Sie gerne darauf hinweisen, dass wir am 16.11.2019 eine Tagesfahrt nach Osnabrück durchführen mit einer Besichtigung des Felix-Nussbaum-Hauses.

Anmeldung möglich Wilhelmshaven: 150 Jahre Stadtarchitektur und Denkmalschutz

(Hans Beutz Haus, ab Mi., 30.10., 19.00 Uhr )

Die Architekturgeschichte von Wilhelmshaven enthält Zeiträume unterschiedlicher politischer Ziele, städtebaulicher Leitlinien und soziokultureller Folgen. Sie fällt in die historische Epoche: Jüngere Baugeschichte, in der neuzeitliche Planstädte mit nationalstrategischen, maritimen und industriepolitischen Herrschaftsansprüchen entstanden. Wilhelmshavens Stadtlebenslauf ist mit Macht, Seefahrt und Technik verflochten und mit moderner Stadtplanung. Die handelnden Personen und Planer kamen zumeist aus Berlin, das spiegelt sich im Aussehen der Stadt. Ingo Sommer, der fast drei Jahrzehnte dem Hochbauamt der Stadt vorstand, will in seinem Vortrag Baukunst und Stadtgrundriss anhand ausgewählter Bilder von Gebäuden und Baudenkmälern präsentieren: Beispielhaft von der preußischen Gründung vor 150 Jahren bis zur Gegenwart. Bedeutsame Architekten der Schinkel-Schule, der Wilhelminischen Epoche, der Wohnungsbaureform, der NS-Zeit und der Nachkriegsjahre werden vorkommen

Anmeldung möglich VHS-Gourmet-Veranstaltung: 5. Gruselnacht

(Hans Beutz Haus, ab Sa., 2.11., 19.00 Uhr )

Werke von Philip K. Dick bilden das Thema zur Gruselnacht 2019. Die 1982 verstorbene kalifornische Science-Fiction-Ikone wäre heute 90 Jahre alt. Aber wo bleibt er jetzt, rettet er uns aus dieser unechten und unheilen Welt, die er für uns so akkurat voraussah? Michael Onnen und John Nevin präsentieren an diesem Abend Filme, Drama und Musik.

Anmeldung möglich Neues auf dem Zettel - Autorenlesung mit Musik

(Hans Beutz Haus, ab Mi., 6.11., 18.30 Uhr )

Was wäre ein Schriftsteller ohne seine Notizzettel für Eindrücke, für neue Ideen? Wird es eine Kurzgeschichte, ein Gedicht, eine Theaterszene? Das Wilhelmshavener Autorenquartett Thomas Harden, Sibet Riexinger, Gudrun und Rüdiger Rose präsentiert Literarisches aus eigener Feder. Fotos und Fotocollagen unterstützen die Aufnahme der Texte, regen auch selbst die Fantasie an. Helga Urban begleitet den Abend musikalisch mit ihrem Akkordeon.

auf Warteliste VHS Gourmet Lesung - Christiane Franke: Mord zwischen Wind und Wellen

(Projekthaus Schellingstraße 19, ab Fr., 15.11., 19.00 Uhr )

Ihre Flitterwochen auf Wangerooge hatte sich Kriminaloberkommissarin Christine Delvental - geschiedene Cordes - anders vorgestellt: Am Strand wird ein Hotelgast erschlagen aufgefunden. Der Tote gehörte zu einem Filmteam, das einen Bericht über Plastikmüll in den Meeren drehte. Musste der Filmemacher sterben, weil er ein Verhältnis mit der Freundin des Kameramannes hatte? Christine und ihre Kollegin Oda Wagner stoßen in ein Nest aus Lügen, Eitelkeit und Gewalt.

Anmeldung möglich Chloë Bass & Bill Dietz: TRADE SHOW

(Kunsthalle, ab Mi., 20.11., 11.00 Uhr )

Bei ihrer TRADE SHOW beziehen die amerikanischen Künstler Chloë Bass und Bill Dietz unterschiedlichste Akteure der Stadt mit ein - ein naturwissenschaftliches Institut, eine Fabrik, ein kleines Geschäft, ein Familienzentrum, die Künstlersozialkasse und Privatpersonen. Mit diesen Akteuren findet ein Tausch statt, so dass Werke der Städtischen Kunstsammlung für kurze Zeit an diesen nicht-künstlerischen Orten zu sehen sind. Im Austausch erhält die Kunsthalle Alltagsgegenstände, die zusammen mit Fotografien der Künstler ausgestellt werden. Der Kunstspaziergang beginnt in der Kunsthalle mit einer Tour durch die Ausstellung und führt dann zu einigen der Ausstellungspartner in der Stadt.

Anmeldung möglich Wie überwinde ich Kreativitäts-und Denkblockaden?

(Hans Beutz Haus, ab Mi., 20.11., 19.00 Uhr )

Kreatives Denken und innovatives Handeln wird heute von allen gefordert, die in Betrieben und Unternehmen arbeiten. Innovation ist nicht nur eine Frage des linearen Abwickelns von Techniken planbarer Ordnungen. Wirkliche Innovation ist eine Form des freien organischen Wachsens und Werdens und versagt bei starren Ordnungssystemen. Organisatorische Veränderungen werden ohne persönliche Veränderungen nicht möglich sein. Wie oft wollen wir das Neue und fallen dennoch in alte Denk- und Handlungsstrukturen zurück? Wer oder was hindert uns neue Wege zu gehen? Wie können wir eingefahrene Denk- und Handlungskulturen wahrnehmen und verändern? Wie können Ängste, die mit der Forderung nach Erneuerung auftreten, abgebaut werden? In diesem Vortrag werden einige Denk- und Kreativitätsbarrieren vorgestellt, die uns aus dem Gefängnis der mentalen Abhängigkeiten und Erfahrungen herausbringen können. Dadurch besteht die Möglichkeit, die geforderten neuen Arbeits- und Innovationskulturen freier und lustvoller zu gestalten. Ein unterhaltsamer, interaktiver, erlebnisorientierter Vortrag für alle, die an Kreativität und Innovationen interessiert sind.

Seite 1 von 2

Detailsuche
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Veranstaltungskalender

September 2019
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
      1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30       

Kontakt

Volkshochschule Wilhelmshaven
Virchowstraße 29
26382 Wilhelmshaven

Tel.: 04421 16 4000
Fax: 04421 4099
E-Mail: info@vhs-whv.de

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag:

08:30 - 12:30 Uhr,
14:00 - 16:30 Uhr
Freitag:
08:30 - 12:30 Uhr

Download

Programmheft
Volkshochschule & Musikschule
1. Semester 2019


Verteilerstellen Wilhelmshaven, Umland

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen
NDS
BBV
VHS App Logo