Kursangebote >> Kursbereiche >> Kultur Gestalten >> Vorträge, Seminare und Einzelveranstaltungen

Seite 1 von 2

Keine Onlineanmeldung möglich. Bitte kontaktieren Sie unsere Hotline: 04421-164000 Wien - Barock und Jugendstil, Kaffeehäuser und Hundertwasser

(Hans Beutz Haus, ab Mi., 30.9., 18.30 Uhr )

In Wien - zweifellos eine der Kulturhauptstädte Europas überhaupt - flanieren wir entlang der majestätischen Prachtbauten an der imposanten Ringstraße und bestaunen die einstige Macht und Pracht des KuK-Reiches bei der kaiserlichen Hofburg und Schloss Schönbrunn!
Die österreichische Hauptstadt Wien hat zu allen Epochen unzählige Künstler von Weltrang hervorgebracht und angezogen, kunstsinnige Fürsten und Monarchen trugen dazu bei, dass die Stadt heute eine wahre Schatzkammer ist: Das Kunsthistorische Museum zählt aufgrund seines unermesslichen Reichtums an Werken von Dürer, Breughel, Rubens und Rembrandt zu den größten und bedeutendsten Museen der Welt. Daneben gehört der Jugendstil der "Wiener Sezession" von Otto Wagner und Josef Hoffmann genauso zu den "Sahnehäubchen" unserer Kunstspaziergänge wie ein Besuch im Oberen Belvedere mit der weltweit größten Sammlung von Gemälden Gustav Klimts.
Bei diesem Vortrag bummeln wir nicht nur zu einigen typischen Kaffeehäusern, sondern es werden auch abseits von Sissi-Romantik und Habsburger-Verklärung die wegweisenden Leistungen der Wiener sozialen Wohnungsbauarchitektur bis zu Friedensreich Hundertwasser dargestellt.

Anmeldung möglich "Radbods Schwert" - Lesung mit Lothar Englert

(Hans Beutz Haus, ab Di., 6.10., 19.00 Uhr )

Friesland am Ende des 7. Jahrhunderts. Der Fürst heißt Radbod, er herrscht über ein Reich, das sich von Brügge bis zur Weser erstreckt. Sein Volk ist stolz und wohlhabend, es nährt sich durch Handel und Ackerbau. Fleißige und tüchtige Bauern trotzen dem Boden gegen das raue Meer gute Erträge ab, die Händler reisen weit bis nach Iberien und in das Land der Reussen, denn friesisches Tuch ist begehrt. Die Zukunft der Friesen erscheint verheißungsvoll, sie sind mit sich und den germanischen Göttern im Reinen. Doch dann droht von Süden eine tödliche Gefahr. Die Franken fallen ein. Sie bringen angeblich den einen, den wahren Gott, aber das ist ein Vorwand. Denn eigentlich geht es um Eroberung, um Macht und Land. Und die Eindringlinge sind brutal; wer ihnen nicht aus freien Stücken folgt, den zwingen sie mit Feuer und Schwert. Für Radbod und seine Friesen beginnt ein schwerer Kampf. Sie brauchen und wollen den fremden Gott nicht, sondern ihre Freiheit bewahren. Also müssen sie Krieg führen.

Anmeldung möglich "Pass auf! Hier kommt Grosz - der traurigste Mensch in Europa..."

(Hans Beutz Haus, ab Fr., 9.10., 17.00 Uhr )

Der Maler und Zeichner George Grosz (1893 - 1959) hat sich mit unverwechselbaren "Typen" einen Namen gemacht, die zum Inbegriff einer ganzen Epoche geworden sind. Seine "Stützen der Gesellschaft" illustrieren heute in Geschichtsbüchern die aufgewühlte Zeit vom Ersten Weltkrieg bis in die Weimarer Republik: reaktionäre Militärs, korrupte Kleriker, überhebliche Kriegsgewinnler mit dicker Zigarre, selbstgerechte Spießer - aber auch die Ausgestoßenen, die in den "wilden 20er Jahren" an den Rand gedrängt wurden. Daneben hat Grosz aber auch in der Tradition des europäischen Standesporträts eindrucksvolle Bildnisse von zeitgenössischen Sportlern und Literaten geschaffen. Die Nazis vertrieben ihn ins amerikanische Exil, wo er isoliert und vereinsamt nicht mehr an seine früheren künstlerischen Erfolge anknüpfen konnte. Begleitet von zahlreichen Bildern wird dieser große Künstler gewürdigt, der ein einzigartiger Chronist seines Zeitalters war.

Anmeldung möglich Zaungast bei der Frankfurter Buchmesse 2020

(Hans Beutz Haus, ab Mi., 14.10., 18.30 Uhr )

Der Literaturkreis "GERADE MITTWOCHS!" lädt ein, zu einer Vorschau auf die Internationale Buchmesse, die an diesem Tag in Frankfurt a.M. ihre Tore öffnet, in der Regel erst einmal nur für Fachbesucher, an den nächsten Tagen auch für Privatleute. Der große Branchen- und Lesetreff Frankfurt, vom 14. bis 18. Oktober 2020, lässt sich aber auch als Medienereignis aus der Ferne miterleben - und an diesem VHS-Abend, mit Bücherliste, Leseproben und einer Büchertisch-Auswahl. Das Ehrengastland Kanada ist nur einer der Schwerpunkte, auch für die Literatur aller anderen Nationen, Sprachen und Regionen gilt die Herbstmesse in Frankfurt traditionell als die jährlich einmalige Präsentations-Plattform, vor allem in diesem Jahr mit den ungewohnten Informationswegen der Corona-Zeit und ohne die Frühjahrsbuchmesse Leipzig 2020. Nützliche Informationen und interessante Neuerscheinungen aus verschiedenen Sparten bietet der Literaturgesprächskreis, der sich sonst "GERADE MITTWOCHS!" als offenes Treffen in der VHS zusammenfindet.

auf Warteliste VHS-Gourmetveranstaltung: Zu Gast in Andalusien

(Hans Beutz Haus, ab Fr., 30.10., 18.00 Uhr )

Andalusien - das ist das Land des temperamentvollen Flamencos, des Stierkampfes und der leuchtend-weißen Würfelhausdörfer inmitten einer imposanten Berglandschaft! Das ist auch eine Region, die geprägt ist durch maurische Moscheen, Festungsanlagen und märchenhafte Traumpaläste, prachtvolle christliche Kathedralen, blumengeschmückte Innenhöfe und enge Altstadtgassen! Das geschichts- und kulturträchtige Gebiet im Süden Spaniens ist landschaftlich voller Kontraste - hohe Gebirgszüge, wilde Schluchten, weite Olivenebenen und Sandstrände wechseln einander ab. Auch in zivilisatorischer, religiöser und künstlerischer Hinsicht ist Andalusien durch faszinierende Gegensätze geprägt, denn nirgendwo sonst in Europa begegneten sich christliche und islamische Traditionen so intensiv wie hier. Im Mittelalter schufen die Araber in diesem Gebiet für fast 800 Jahre ihre beeindruckende maurische Zivilisation: In Sevilla verweisen der Turm der Giralda und der Alcazar-Palast noch immer auf diese einst prächtig blühende islamische Hochkultur, in der damaligen Weltstadt Cordoba wurde die "Moschee der 850 Säulen" errichtet und in Granada erbauten die Kalifen ihr märchenhaftes Traumschloss der Alhambra und den Paradiesgarten Generalife. Als die Christen im Jahre 1492 die letzte maurische Bastion erobert hatten, wurden Moscheen in Kirchen und Minarette in Kirchtürme verwandelt, so dass noch heute eine beeindruckende intensive Beziehung zwischen abend- und morgenländischer Geschichte und Kultur existiert.
Der in drei Teile angelegte Bildervortrag beschreibt zugleich auch die spannungsvolle Beziehung von Toleranz und Intoleranz zwischen den drei monotheistischen Religionen im Spannungsfeld von Abendland und Morgenland in Südspanien.

Anmeldung möglich Ungebändigt? - Autorenlesung mit Musik

(Hans Beutz Haus, ab Do., 12.11., 18.30 Uhr )

Sind es scharfe Töne, ist es eher sanftes Gebrüll? Entscheiden Sie, was das Wilhelmshavener Autorenquartett in diesem Jahr für Sie eingefangen hat. Wie immer wird die Lesung musikalisch und bildlich umrahmt von Helga Urban und Sibet Riexinger.

Anmeldung möglich Sepulkralkultur auch in Ost-Friesland

(Hans Beutz Haus, ab Fr., 20.11., 18.00 Uhr )

In der Grabmalkunst, egal ob Ritzplatte, Relief, Epitaph, Tumba oder gewaltiges Grabmal, treten uns Verstorbene ganz unterschiedlicher Epochen entgegen. Dabei legten die Verstorbenen sehr viel Wert darauf, wie sie von der Nachwelt, also uns, gesehen werden sollten. Leider ist viel von der "Lesefähigkeit" verlorengegangen. Das Seminar richtet sich an alle, die den Wunsch haben, die Ikonographie (also das was dargestellt ist) und die Ikonologie (also wie das Dargestellte zu verstehen ist) zu begreifen. Natürlich ist diese Sepulkralkultur ein europaweites Phänomen und zum besseren Verständnis werden daher zuerst zahlreiche überregionale Beispiele herangezogen aber auch der Ostfriesische und Oldenburger Raum (Emden, Esens, Dorum, Jever, Rastede) bieten viele Beispiele die besprochen werden sollen.

Anmeldung möglich Es wird einmal ... - Von Menschen und anderen Wesen

(Hans Beutz Haus, ab Sa., 21.11., 20.00 Uhr )

Am Samstag, 21.11.2020 ist es wieder soweit: Die VHS Wilhelmshaven öffnet ihre Theaterpforten für alle, die Lust haben, sich eine gute Stunde anspruchsvoll zu unterhalten. Die neue selbstentwickelte Komödie der ambitioniert Spielenden um die professionelle Schauspielerin und Theaterpädagogin Angelika Heinich hat ein Stück entwickelt um den Segen und die Tücken der künstlichen Intelligenz. Schon heute sind wir in unserem Alltag umgeben von künstlicher Intelligenz (KI): Ob es Pflegeroboter in Altenheimen, selbstfahrende Autos oder Handydienste wie Siri und Alexa sind. Die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine soll uns weiter voran bringen. Um die Kosten zu reduzieren, verfolgen mehr und mehr Unternehmen eine Vereinfachung von Prozessen, die auch Maschinen erledigen können. Und was ist die Kehrseite des Erfolges? Machen wir Menschen uns selber ersetzbar? Mit dem Stück "Es wird einmal ... Von Menschen und anderen Wesen" wagt die Theaterwerkstatt der VHS mit gewohntem Humor einen Blick in die nähere Zukunft. Überzeugen Sie sich von der Spielfreude und der Energie der Darstellenden Heike Bauer, Birgit Holtz, Jens Langer, Nina Nigmatullin, Clemens Niemann, Jan-Dirk Page, Sabine Plohr und Niels Westerholt!

Anmeldung möglich "Ich sehe was, was du nicht siehst" - Pieter Bruegels Wimmelbilder

(Hans Beutz Haus, ab Di., 24.11., 18.30 Uhr )

Pieter Bruegel (1525 - 1569) war Zeitgenossen als "der Drollige" oder einfach als "Bauern-
Bruegel" bekannt. Ein Blick auf sein Werk entwirft indes das Bild eines findigen Moralisten,
Menschenkenners und Gesellschaftsportraitisten, dessen Interesse sich voll und ganz auf die
Extreme der Gesellschaft bündelt. Dies gilt vor allem für seine ab 1559 entstandenen
"Wimmelbilder". Dabei sind es insbesondere die Narreteien menschlichen Verhaltens,
Heucheleien und Neid, Betrug, Habgier, Völlerei und Trunksucht, denen Bruegel mit seinen
Arbeiten den Spiegel vorhält.

auf Warteliste VHS-Gourmet-Veranstaltung: Lesung mit Christiane Franke

(Projekthaus Schellingstraße 19, ab Fr., 27.11., 19.00 Uhr )

Wie kann man sich besser auf die Weihnachtszeit einstimmen als mit einem gemütlichen Essen in netter Runde und heiteren Kurzkrimis? Christiane Franke bereitet Ihnen auch dieses Mal mörderisches Krimivergnügen mit zwei amüsanten Kurzkrimis zwischen den Gängen des Menues, das die Lehrküche der VHS für Sie zusammenstellt.

Seite 1 von 2

Detailsuche
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Onlineanmeldung möglich. Bitte kontaktieren Sie unsere Hotline: 04421-164000
Keine Onlineanmeldung möglich. Bitte kontaktieren Sie unsere Hotline: 04421-164000

Veranstaltungskalender

September 2020
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
 1 2 3 4 56
7 8 9 10 1112 13
14 15 16 17 181920
21 22 23 24 2526 27
28 29 30     

Kontakt

Volkshochschule Wilhelmshaven
Virchowstraße 29
26382 Wilhelmshaven
Tel.: 04421 16 4000
Fax: 04421 16 4099
E-Mail: info@vhs-whv.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag: 08:30 - 16:30 Uhr
Freitag: 08:30 - 12:30 Uhr

Download

Programmheft
Volkshochschule & Musikschule
2. Semester 2020


Verteilerstellen
Wilhelmshaven
Umland

Nach oben

VHS-Übungsrestaurant

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen
NDS
BBV
VHS App Logo