Kursangebote >> Kursbereiche >> Arbeit Beruf >> Berufliche Qualifizierungsseminare

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich Coachingausbildung

(Hans Beutz Haus, ab Fr., 25.10., 18.00 Uhr )

Coaching hat sich als Arbeitsinstrument in der Führungskräfteentwicklung, der Personalentwicklung und in vielen beratenden Berufen etabliert. Ein Coach muß dafür sowohl über Fach- und Methodenkompetenz als auch über kommunikative und soziale Kompetenzen verfügen.
Tätigkeitsfelder (auszugsweise):
Personalentwicklung / Organisationsentwicklung
Persönlichkeitsentwicklung / Karriereberatung / Veränderungs-Prozessbegleitung und -beratung
Psychohygiene (u.a. Burnout, Mobbing, Bossing) / Konfliktmanagement / Krisenmanagement
Stressbewältigung / Orientierungsschwierigkeiten (beruflich und privat) / Emotional-Training
Führungs-Training / Mitarbeiter-Gesprächsführung
Dem entsprechend ist das Ziel der Fortbildung, den Coach in die Lage zu versetzen, Menschen in ihren beruflichen und persönlichen Entwicklungsprozessen durch methodische und persönliche Qualifikation zu begleiten und zu fördern. Die Fortbildung arbeitet teilnehmerorientiert, integrativ und interdisziplinär. Von der beruflichen Realität ausgehend werden Theorien, Methoden und kommunikative Kompetenzen gelehrt. Das Ausbildungskonzept verbindet die Bausteine Theorie, Methodik, Praxis und Selbsterfahrung /-wissen.
Die Ausbildung gliedert sich in vier Blöcke mit einem Umfang von 124 Unterrichtsstunden und schließt mit einem Abschlusskolloquium ab.
1. Grundlagen der Beratungskompetenz
In diesem Block werden die methodischen, kommunikativen und ethischen Kompetenzen vermittelt, die die Basis der Arbeit als Coach sind.
Inhalte: Was ist Coaching - Methode im Netz der humanistischen Ansätze
Der klientenzentrierte Ansatz - Denk- und Arbeitsansatz der humanistischen Schule
2. Theoretische und praktische Grundlagen des Coaching
Hier liegt der Schwerpunkt auf den Rahmenbedingungen, der Kontraktgestaltung sowie den verschiedenen Phasen eines Coachingprozesses
Inhalte: Der Coach: Rollenklärung und Rollenfindung
Das Coaching: Rahmenbedingungen - Auftrag, Vertrag, Setting, Prozess
3. Entwicklung von Methodenkompetenz
In diesem Modul wird die Methodenkompetenz vervollständigt und systematisiert.
Inhalte: Grundlagen menschlicher Kommunikation
Psychologie von Konflikten
Personalentwicklung
Klienten zentrierte Gesprächsführung
Systemische Techniken
Biografiearbeit
Burn-out-Prophylaxe

4. Entwicklung von Feldkompetenz
Zusätzlich zum eigenen beruflichen Hintergrund gehört zur Feldkompetenz ein Verständnis für die Thematiken von Führung und Management. Dies ermöglicht ein von Branchen und Berufsfeldern losgelöstes Arbeiten als Coach.
Inhalte:
Was ist Management - Grundsätze und Techniken
Strukturen wirtschaftlicher Organisationen
Führen von Mitarbeitern - Techniken
Voraussetzung ist eine abgeschlossene Berufserfahrung mit mehrjähriger beruflicher Tätigkeit und ein Teilnehmermindestalter von 32 Jahren.
Zusätzlich zu erbringende Leistung:
Mind. 30 UStd. in Lerngruppen
Literaturstudium und Abschlussarbeit mind. 28 UStd.

Gesamtstundenzahl, die bescheinigt wird: 190 UStd.
zzgl. Gebühr für Prüfungskolloquium!
Start nach den Herbstferien bei ausreichend Anmeldungen.

fast ausgebucht Die eigenen Bewerbungsunterlagen optimieren-Einzelcoaching

(Hans Beutz Haus, Für diesen Kurs werden die Termine individuell vereinbart )

Dieses intensive Einzelcoaching bietet Ihnen die Möglichkeit, vorhandene Bewerbungsunterlagen zu optimieren. Unter Anleitung einer professionellen Bewerbertrainerin überarbeiten Sie Ihre Unterlagen am PC. Eine Trainingseinheit spricht alle Elemente Ihrer Bewerbung an. Bei ausreichend Zeit ist die Formulierung eines Bewerbungsanschreibens möglich. Nach Kontaktaufnahme mit der VHS vereinbaren Sie Ihren Wahltag um 13 Uhr, zwei bis drei Stunden.
Der Inhalt kann Ihrem Bedarf angepasst werden:
+ Gestaltung nach DIN-Norm
+ Schriftwahl
+ elektronisches Postfach
+ Tipps zum Bewerbungsbild und Einfügen
+ Zusammenstellen der Bewerbungsteile
+ Unterschiede digitales Bewerben/Papierbewerbung
So wird Ihre Bewerbung passgenau, optisch ansprechend und Ihrem Profil entsprechend versandfertig. Tastenschreiben und aktuelle Textverarbeitungskenntnisse werden vorausgesetzt. Bitte bringen Sie mit: Bewerbungsunterlagen ausgedruckt, Zeugniskopien, USB-Stick

fast ausgebucht Neuerstellung von Bewerbungsunterlagen - Einzelcoaching

(Hans Beutz Haus, Für diesen Kurs werden die Termine individuell vereinbart )

Dieses intensive Einzelcoaching bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Bewerbungsunterlagen nach neuesten Maßgaben zu erstellen. Unter Anleitung einer professionellen Bewerbertrainerin erstellen Sie Ihre passgenauen Unterlagen am PC. Bei ausreichend Zeit ist die Formulierung des Anschreibens möglich. Am Ende einer Beratungseinheit kann eine komplette Bewerbung stehen - optisch ansprechend, aussagekräftig und Ihrem persönlichen Profil entsprechend. Nach Kontaktaufnahme mit der VHS vereinbaren Sie Ihren Wahltag um 13 Uhr, zwei bis drei Stunden.
Inhalt:
+ Formulierung/Gestaltung von Deckblatt, Lebenslauf, Anlagenverzeichnis
+ Tipps zum Bewerbungsbild und Einfügen
+ Hinweise zu Anlagen, Scans fertigen, Zusammenstellung, Versand
+ Unterschiede digitales Bewerben/Papierbewerbung
Tastenschreiben und aktuelle Textverarbeitungskenntnisse werden vorausgesetzt. Bitte bringen Sie mit: Lebenslaufdaten, Zeugniskopien, USB-Stick

Anmeldung möglich M-Demenzbetreuung nach § 53 c SGB XI

(Projekthaus Schellingstraße 19, ab Di., 26.5., 8.15 Uhr )

Die VHS plant eine berufsbegleitende Fortbildung "Demenzbetreuung" für Angehörige pflegender Berufe und Berufsrückkehrer/innen.

Anmeldung möglich Mediation- erfolgreiche Konfliktlösung

(Hans Beutz Haus, ab Fr., 5.6., 9.00 Uhr )

Mediation ist ein Verfahren zur Konfliktlösung, bei dem neutrale/allparteiliche Dritte als Vermittler/innen Hilfestellung leisten. Der Mediator führt die Konfliktparteien durch einen Klärungsprozess, der die Kontrahenten/innen befähigt, ihre eigenen Interessen und Gefühle zu erkennen, diejenigen der anderen zu verstehen und gemeinsam eine einvernehmliche Konfliktlösung zu finden. Das Mediationsverfahren erlaubt es in verschiedensten Bereichen, ob privat oder beruflich, erfolgreich selbst festgefahrene Konflikte zu bearbeiten. Sie erhalten in diesem Seminar einen Überblick über die grundlegenden Aspekte des Konzepts der Mediation und sehr viel Raum für eine praxisorientierte Erarbeitung des Verfahrens.
Inhalte
+ was ist Mediation?
+ wann und wo ist das Verfahren einsetzbar?
+ die Rolle und die Aufgaben des Mediators
+ grundlegende Prinzipien für die Konfliktlösung
+ die wichtigsten Schritte des Mediationsverfahrens
+ Mediation für die Praxis im privaten und beruflichen Alltag
Zielgruppe
+ Menschen, die als Mitarbeiter oder Führungskraft oder auch im privaten Bereich häufiger damit befasst sind, sich um die "Schlichtung" von Streitigkeiten zu kümmern und die Bereitschaft mitbringen sich auszuprobieren
In diesem Lehrgang wird das erforderliche Wissen zur Gestaltung einer systematischen und zielorientierten betrieblichen Ausbildung vermittelt. Als zukünftige/r Ausbilder/in zeichnen Sie sich durch fachliches Können, erzieherisches Geschick und didaktisch-methodische Kenntnisse aus. Sie werden hier auf Ihre neue Rolle als Ausbilder/in im Rahmen einer handlungsorientierten Berufsausbildung vorbereitet.
Inhalte sind allgemeine Grundlagen der Berufsbildung, Planung der Ausbildung, Mitwirkung bei der Einstellung von Auszubildenden, Durchführung der Ausbildung am Arbeitsplatz, Förderung von Lernprozessen, Ausbildung in Gruppen, Abschluss der Ausbildung und die praktische Unterweisung.
Der Lehrgang bereitet auf die Ausbildereignungsprüfung nach Ausbilder-Eignungsverordnung (AEVO) vor. Die bestandene Prüfung wird als Teil IV (berufs- und arbeitspädagogische Qualifikation) der Industriemeisterausbildung anerkannt.
Zulassungsvoraussetzung ist eine mit Erfolg abgeschlossene Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf oder, wenn ohne abgeschlossene Berufsausbildung, die Erfüllung der fachlichen Eignung. Dies müsste dann im Einzelfall auf gesondertem Antragsweg von der zuständigen HWK geprüft werden.
Die Pflicht des Prüfungsnachweises für die Ausbildung ist seit dem 01. August 2009 wieder erforderlich. Daher ist die Ausbildereignungsprüfung Voraussetzung zur Einstellung von Auszubildenden seit dem Ausbildungsjahr 2009.

Anmeldung möglich Die Videobewerbung

(Hans Beutz Haus, ab Sa., 20.6., 10.00 Uhr )

Die klassische Bewerbung reicht Ihnen nicht? Sie wollen sich von der Masse abheben? Ihr Wunschunternehmen soll den bestmöglichen Eindruck von Ihnen bekommen? Brauche ich für eine Videobewerbung schauspielerisches Talent? Diese Fragen werden beantwortet und der Auftritt vor der Kamera geprobt. Sie erhalten eine Adresse eines Filmteams in Ihrer Nähe.
Inhalt:
+ themenbezogener Kurz-Check Ihrer Bewerbungsunterlagen
+ Stellenwert der Video-Bewerbung
+ Dreh per Smartphone oder professionell
+ Eckdaten zur Aufnahme: Länge, Location, Qualität, Kosten, Format
+ Vorbereiten des Auftritts: Outfit, Haltung, Text, Sprechweise
+ Verbreiten der Video-Botschaft
Voraussetzung: ausgedruckte Bewerbungsunterlagen. Zielgruppe: Personen in Bewerbungssituationen

Anmeldung möglich Grundlehrgang Hauswirtschaft Informationsveranstaltung

(Hans Beutz Haus, ab Mi., 30.9., 17.00 Uhr )

Der Lehrgang bietet eine gute Möglichkeit zum (Wieder-) Einstieg in den Beruf.
Hauswirtschafter/innen qualifizieren sich für:
+ Hauswirtschaftliche Versorgungs- und Betreuungsleistungen
+ Vermarktung hauswirtschaftlicher Produkte und Dienstleistungen. Dieser Lehrgang bereitet Sie auf die Prüfung vor der Landwirtschaftskammer vor. Neben den "klassischen" hauswirtschaftlichen Fächern legt die neue Prüfungsordnung auch besonderen Wert auf die sozialen und kommunikativen Kompetenzen, da sich das berufliche Aufgabenfeld in diesem Berufsbild stark erweitert hat.
Lehrgangsinhalte
+ Versorgungsleistungen (Theorie und Praxis)
+ Betreuungsleistungen
+ Wirtschafts- und Sozialkunde
+ Speisenzubereitung und Service
+ Vorratshaltung und Warenwirtschaft
+ Reinigen und Pflegen von Räumen und Textilien
+ Gestalten von Räumen und Wohnumfeld
+ Arbeitsorganisation
+ Gesprächsführung
+ Motivation und Beschäftigung
+ Hilfeleistung bei Alltagsverrichtungen

Seite 1 von 1

Detailsuche
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Onlineanmeldung möglich. Bitte kontaktieren Sie unsere Hotline: 04421-164000
Keine Onlineanmeldung möglich. Bitte kontaktieren Sie unsere Hotline: 04421-164000

Veranstaltungskalender

Mai 2020
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
    123
456 789 10
11 121314151617
18 19 20 21222324
25 26 27 28 2930 31

Kontakt

Volkshochschule Wilhelmshaven
Virchowstraße 29
26382 Wilhelmshaven

Tel.: 04421 16 4000
Fax: 04421 4099
E-Mail: info@vhs-whv.de

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag:

08:30 - 12:30 Uhr,
14:00 - 16:30 Uhr
Freitag:
08:30 - 12:30 Uhr

Download

Programmheft
Volkshochschule & Musikschule
1. Semester 2020


Verteilerstellen Wilhelmshaven, Umland

Nach oben

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen
NDS
BBV
VHS App Logo